Siegerehrung Interuniversitärer "Businessplanwettbewerb 2003"

Ehrenschutz von Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Wissenschaftsstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny

Wien (OTS) - Mit organisatorischer und finanzieller Unterstützung des WissenschaftsZentrum Wien WZW gemeinsam mit der Erste Bank ist es wieder gelungen, die Aktivitäten der Gründerplattform von vier Wiener Universitäten in Form eines interuniversitären und interdisziplinären Businessplan-Wettbewerbs zu bündeln.

Der Businessplan -Wettbewerb ist Teil einer interuniversitären Initiative, die der Vermittlung von Lehrinhalten an den Wiener Universitäten im Bereich Unternehmensgründung und Entrepreneurship gewidmet ist. Interdisziplinäre Studenten-Teams erhalten die Gelegenheit, unter fachlicher Betreuung Businesspläne zu erarbeiten und Gründungsvisionen zu konkretisieren. Dadurch werden persönliche und berufliche Netzwerke mit starkem Wien-Bezug geknüpft und die berufliche Selbständigkeit als attraktive Karrierealternative nach dem Studium vermittelt. Der interuniversitäre Businessplan -Wettbewerb findet heuer bereits zum dritten Mal statt. In der Jury, die die Auswahl aus mehr als 70 eingereichten Businessplänen getroffen hat, waren neben Fachleuten aus der Gründungspraxis die Rektoren der Universität Wien, der Technischen Universität, der Wirtschaftsuniversität und der Universität für Bodenkultur vertreten.

Die Preisverleihung mit anschließendem Buffet findet am Dienstag, den 29. April um 18:00 im Wiener Szenelokal "Skala", Neubaugasse 8, 7. Bezirk, statt. Es werden fünf innovative Businesspläne und erstmals auch drei Businessproposals ausgezeichnet.

o Rückfragehinweise und Anmeldungen zum Zuhören und Mitfeiern:
office@wzw.at
Tel: 4055538-0

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014