ARBÖ: Spikereifen nur mehr bis 28. April 2003 erlaubt

Auch von parkenden Fahrzeugen müssen Spikes und Kleber abmontiert werden!

Wien (OTS) - Das Befahren der Straßen und Autobahnen in Österreich mit Spikereifen ist nur noch bis zum kommenden Wochenende gestattet. Ab Montag, dem 28. April 2003 endet die Spikesaison. Ab diesem Zeitpunkt müssen auch von parkenden Fahrzeugen die "Genagelten" abmontiert sein, informiert ARBÖ-Verkehrsjuristin Dr. Barbara Auracher-Jäger.

Die ARBÖ-Verkehrsjuristin ergänzend: "Ab nächsten Montag ist die Verwendung von Spikereifen in Österreich verboten. Wer nach diesem Tag mit Spikereifen unterwegs ist, muss mit einer Bestrafung in Höhe von bis zu EUR 2.180,- rechnen. Auch auf einem parkendem Fahrzeug dürfen außerhalb des zulässigen Zeitraums, Spikereifen nicht montiert sein. Weiters ist auch der Aufkleber mit dem Spike-Symbol zu entfernen oder mit einem Klebeband in Form eines Kreuzes abzudecken."

In Deutschland ist lediglich das Befahren des "kleinen deutschen Ecks" zwischen Lofer und Salzburg mit Spikereifen ebenfalls nur noch bis 28. April 2003 erlaubt. In Italien, Ungarn, der Slowakei und Tschechien sind Spikereifen generell verboten.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Presse u. Öffentlichkeitsarbeit
Karin Dostal
Tel.: ++43-1 891 21 205
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001