ÖAMTC: Sattelschlepper auf B 317 umgestürzt

Schwer verletzter Lenker von Christophorus 11 geflogen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Schwere Verletzungen erlitt Dienstagfrüh ein Lkw-Lenker bei einem Unfall auf der B 317. Der Sattelschlepper war umgestürzt. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz flog der ÖAMTC-Notarzthubschrauber den Lenker ins Krankenhaus.

Der Unfall passierte gegen 5.30 Uhr auf der Friesacher Straße (B 317) in der Steiermark. In einer Linkskurve am Perchauer Sattel stürzte der talwärts fahrende Sattelschlepper um. Der Lenker war im Führerhaus eingeklemmt, wurde von der Feuerwehr befreit und von einem Rot-Kreuz-Notarztteam erstversorgt. Der 25-jährige Oberösterreicher hatte schwere Verletzungen erlitten. Der Notarzthubschrauber Christophorus 11 flog ihn ins LKH nach Klagenfurt.

Die B 317 war im Unfallbereich zwischen Neumarkt und dem Perchauer Sattel laut ÖAMTC wegen der Bergungsarbeiten immer wieder für den Verkehr gesperrt. Die Ladung - Leerflaschen - musste umgeladen werden.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko, Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001