"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Chinas Mauer" (Von Floo Weissmann)

Ausgabe vom 22. April 2003

Innsbruck (OTS) - Die Lungenkrankheit SARS breitet sich vor allem
in Asien immer weiter aus. Die drastischen Schritte der chinesischen Führung lassen befürchten, dass das Schlimmste noch bevorsteht. Dass gleich zwei ranghohe Politiker gefeuert werden, ist im kommunistischen Riesenreich besonders bemerkenswert. Die Führung in Peking schert aus einer langen Tradition der Abschottung vom Ausland und der Vertuschung von Problemen und Inkompetenz aus.
Die Chinesen mussten erfahren, dass die Verantwortlichen SARS nicht wirklich ernst genommen und das wahre Ausmaß der Erkrankungswelle verschwiegen hatten. Die Unruhe in der Bevölkerung ist verständlich. Niemand kann sagen, welches Unheil durch das Versäumnis angerichtet worden ist. Das Virus kann bis in die entlegensten Teile des Reiches transportiert worden sein, wo die medizinischen Standards viel niedriger sind als in den großen Städten.
Ein mysteriöses neues Virus beflügelt Ängste und liefert gute Stories; es ist klein, unsichtbar und potenziell tödlich. Trotzdem oder gerade deshalb muss vor Übertreibung und Panik gewarnt werden. SARS ist nach bisherigen Erkenntnissen nicht gefährlicher als Grippe oder andere Krankheiten, mit denen wir wie selbstverständlich leben. Die bisherigen Opferzahlen, so bedauernswert jeder einzelne Fall ist, taugen gerade zu einer Fußnote in der Statistik. Das zumal in der Dimension Chinas, das doppelt so viele Menschen beherbergt wie die EU und die USA zusammen.
Die Medizin ist mit Herausforderungen wie dieser bestens vertraut. Die Politik muss erst lernen. Die neue chinesische Führung hat sich den entschlossenen Kampf gegen Missstände und eine vorsichtige Öffnung nach außen auf die Fahnen geschrieben. Der Umgang mit SARS wird zur ersten öffentlich wahrgenommenen Bewährungsprobe. Und für das Ausland bleibt erneut die Erkenntnis, dass die Globalisierung auch in der Gesundheitspolitik umgesetzt werden muss.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001