Kinder forschen an der Universität Wien

Die große Wissenschaft für kleine Leute

Wien (OTS) - An der Universität Wien wird von 14. - 18. Juli 2003 die Idee der
"KinderuniWien" realisiert. WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Fachbereichen der Universität werden spezielle Lehrveranstaltungen für Kinder halten. Kinder und WissenschaftlerInnen sind neugierig. "Es liegt nahe, die kindliche Neugier mit der wissenschaftlichen zusammen zu bringen, ein erklärtes Ziel des Sommerprojekts KinderuniWien," wie Gabriele Moser, Vizerektorin der Universität Wien, bestätigt.

Organisiert wird das Projekt vom Kinderbüro an der Universität Wien in Kooperation mit wienXtra-ferienspiel. "Bei der Kinderuni wird fast alles wie bei einer "echten" Universität sein", erzählt Karoline Iber, Initiatorin des Projekts. "Die Kinder erhalten einen Studierendenausweis, ein Studienbuch und können Kinderuni-Vorlesungen besuchen, die in den Hörsälen der Universität Wien stattfinden. Nur von den Studienbeiträgen sind die
Kinder befreit."Den Abschluss bildet eine Sponsion, bei der alle teilnehmenden Kinder, eine Sponsionsrolle im großen Festsaal der Universität Wien überreicht bekommen. Anschließend sind die Kinder im Museumsquartier eingeladen, den Abschluss der Kinderuni zu feiern.

Insgesamt werden über 40 Lehrveranstaltungen im Angebot sein, wie etwa:
Warum ist Blut rot? Wird die Sonne ewig scheinen? oder Wo wächst die Schokolade?
Das gesamte Lehrveranstaltungsangebot wird ab Anfang Mai feststehen, Anmeldung für Lehrveranstaltungen sind ab 26.Mai möglich.

Die Lehrenden der KinderuniWien stellen sich der Herausforderung, komplexe Sachverhalte ihres Faches den jungen HörerInnen näher zu bringen. Das Lehrangebot, das eine breite Palette an wissenschaftlichen Fachdisziplinen, umspannt, lebt von den Ideen der Lehrenden. Vizerektorin Moser ist begeistert vom Einsatz der Lehrenden. "Die Wissenschafterinnen und Wissenschafter sind mit so vielen kreativen Ideen dabei, dass ich bei einigen Veranstaltungen gern selbst dabei wäre!"

Immer mehr Universitäten öffnen die Tore für Kinder, wie etwa Kinderaktionstage, die an Kunsthochschulen stattgefunden haben oder das erfolgreiche Projekt mit Kindern an der Universität Tübingen in Deutschland. Auch an der Universität Innsbruck wurden Veranstaltungen für Schulkinder organisiert. "Wir in Wien bemühen uns mit dem Programm Kinderuni ein kompaktes attraktives Ferienangebot für Kinder zu gestalten und insbesondere
berufstätige Eltern bei der Kinderbetreuung im Sommer zu entlasten," so Karoline Iber vom Projektteam "KinderuniWien".

Informationen zur KinderuniWien:
Kinderbüro an der Universität Wien
01/4277-10007
www.kinderuni.at
info@kinderuni.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Karoline Iber; Projektleitung
Rektorat der Universität Wien
Dr. Karl Lueger Ring 1; 1010 Wien
01/4277-10041; 0664/8174840
karoline.iber@univie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI0001