Hinterholzer: 146.000 Euro für Schülerbeihilfen in Niederösterreich

Gute Bildung ist wichtiger Startvorteil beim Einstieg ins Berufsleben

St. Pölten (NÖI) - Mit der Bewilligung von Schülerbeihilfen in der Höhe von insgesamt 146.000 Euro werden vom Land Niederösterreich auch heuer 453 Bewerber finanziell unterstützt. Die Schülerbeihilfe soll für sozial Bedürftige ein Ansporn sein, gute Leistungen in der Schule zu erbringen und Spass am Lernen zu finden. Denn künftig wird gerade Bildung immer mehr zu einem wichtigen Startvorteil beim Einstieg ins Berufsleben und bei den Verdienstmöglichkeiten jedes Einzelnen werden, stellt LAbg. Michaela Hinterholzer fest.****

Niederösterreich hat die künftigen Entwicklungen rechtzeitig erkannt und in den vergangenen Jahren immer stärker in die Bildung investiert. Ein flächendeckendes Netz an Fachhochschulen, die Donauuniversität und die Top-Stipendien sind nur einige Beispiele, wie wir die Bildung im Land fördern wollen. Durch die steigende Internationalisierung werden Menschen ohne Ausbildung außerhalb von Billiglohnländern immer schwerer einen Arbeitplatz finden. Eine gute Bildungssituation ist daher ein immer wichtiger werdender Faktor im internationalen Standortwettbewerb, betont Hinterholzer.

Niederösterreich ist durch die kommende EU-Erweiterung auf Grund seiner geografischen Lage zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort geworden. Mit der von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Bildungsoffensive bieten wir auch das notwendige Humankapital, das zukunftsträchtige Unternehmen benötigen, um sich hier anzusiedeln. Unser Ziel ist es auch weiterhin, durch derartige Initiativen den Arbeitsplatz Niederösterreich zu stärken und so Erweiterungsgewinner Nummer eins in Europa zu werden, so Hinterholzer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.proell.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002