Waneck: Am Rande der 46. Tagung der UN. Suchtgiftstoffkommission (CND) führt Staatssekretär Univ. Prof. Dr. Reinhart Waneck intensive Arbeitsgespräche

Wien, (BMGF/STS) (OTS) - "Die UN-Commission on Narcotic Drugs
(CND) entspricht einer Vollversammlung der UN-Mitgliedstaaten, der auch die Aufsicht über das International Narcotic Control Board (INCB), das Fachgremium der UNO in Drogenfragen obliegt", so heute FP-Gesundheitsstaatssekretär Univ. Prof. Dr. Reinhart Waneck am Rande der Commission.*****

STS Waneck stellte die Österreichische Position im Roundtable IV dar, in deren Mittelpunkt die Präventionsmaßnahmen im Suchtmittelbereich standen.

Am Rande der Tagung trafen Staatssekretär Waneck und der Schweizer Staatssekretär Prof. Thomas Zeltner zu einem Arbeitsgespräch zusammen. Im Zentrum des Arbeitsgespräches standen die unterschiedlichen Staatlichen Maßnahmen zur Verringerung der Suchtproblematik. Unter anderem stellte Waneck seine Standpunkte in der Drogenpolitik für die laufende Amtsperiode vor:

*Realistische Herabsetzung der Grenzmengen

*Fortsetzung des Prinzip "Therapie statt Strafe"

*Verbesserte Therapiemöglichkeiten für Drogenkranke und deren soziale Reintegration

*Einstellung der Raucherzimmer in Schulen und gleichzeitig generelles Rauchverbot für Lehrpersonal während des Schulunterrichts

*Aktionsprogramm "Kein Alkohol unter 16"

Ein weiterer Programmpunkt im Rahmen der CND-Tagung war ein bilaterales Gespräch mit dem Indonesischen Gesundheitsminister Prof. Dr. Sujudi, um die guten österreichisch-indonesischen Beziehungen auf dem Gebiet des Gesundheitswesen zu festigen. Gesundheitsminister Dr. Sujudi bekundete, dass er ein großer Freund Österreich sei und er immer wieder gerne Wien besuche. Bereits im Mai 2001 fand ein Treffen mit STS Waneck und Prof. Dr. Sujudi statt, in dessen Rahmen eine Verlängerung des bilateralen Abkommens über die industrierelevante Kooperation auf dem Gesundheitssektor vereinbart wurde. (Schluss) cc bxf

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Gesundheit
Stv.Pressesprecherin MMag. Christina M. Cerne
Tel.:(++43-1) 71100 - 4649
christina.cerne@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001