FORMAT: Humer bestätigt Interesse an Übernahme von Palmers Textil

Rosenkrieg dürfte in Gütertrennung enden

Wien (OTS) - Der Rosenkrieg bei Palmers läuft jetzt auf eine Gütertrennung hinaus. General Rudolf Humer, der Anfang Juni abtritt, bestätigt in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins FORMAT sein Interesse an einer Übernahme der Palmers Textil AG: "Ich kann nicht verneinen, daß dies eine der Optionen ist," Bezahlen würde Humer mit seiner Zwölf-Prozent-Beteiligung an der gesamten Palmers-Gruppe: "Also nicht cash, sondern durch einen Aktientausch."

Laut FORMAT strebt Humer in jedem Fall eine gesellschaftsrechtliche Trennung von den übrigen Palmers-Gesellschaftern an - auch wenn er die Textil AG nicht bekommt: "Es gibt einige Themen mit Phantasie." Gefallen könnte der 59jährige auch an einer Herauslösung der Gerngross-Kaufhausgruppe finden. Eine weitere Möglichkeit: Humer erhält von der Familie Immobilien, die dem Wert seiner auf runde 70 Millionen Euro geschätzten Konzernbeteiligung entsprechen.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Wirtschaft:
Tel.: 01 /21755-4136

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0008