Landauer – Defibrillatoren: Umfassende Versorgung und Ausbildung muss gewährleistet sein!

Wien, 2003-04-17 (fpd) – Eine umfassende Evaluierung im Bezug auf die aktuelle Diskussion um die lebensrettenden Defibrillatoren forderte heute die Gesundheitssprecherin der Wiener Freiheitlichen, Stadträtin Karin Landauer, im Rahmen einer Pressekonferenz. Gerade im Bereich der öffentlich Plätze müsse eine ausreichende Versorgung und eine dementsprechende Ausbildung auf dem Gerät gewährleistet sein. Weiters müsse im Zusammenhang mit der Anschaffung von Defibrillatoren für alle Amtshäuser in Wien evaluiert werden, was das Gerät den Menschen genau bringt und wie viele Menschen innerhalb eines gewissen Zeitraumes gerettet werden konnten", erklärte Landauer. ****

Landauer erhob die Forderung nach der umfangreichen Ausstattung aller Wiener Spitäler, der U-Bahnhöfe, Sportstätten und bedeutenden öffentlichen Einrichtungen mit Defibrillatoren. Auch das anwesende Personal müsse eine dementsprechende Ausbildung erhalten. "Gerade in einer Stresssituation ist man oft wie gelähmt und kann trotz eines verfügbaren Defibrillators nicht die notwendige Hilfe leisten. Mit einer umfangreichen Ausbildung, wie sie beispielsweise vom Roten Kreuz im Zusammenhang mit dem Kauf eines Defis angeboten wird, wird man auf diese mögliche optimal Stresssituation vorbereitet", so Landauer.

Auch die Wirtschaft, beispielsweise die Firma Hartlauer, die ebenfalls Defibrillatoren zum Verkauf anbietet, müsse sich ihrer Verantwortung bewusst sein und soll in den Kaufpreis eine Ausbildung vergleichbar mit der des Roten Kreuzes inkludieren, forderte Landauer.

Weiters verlangte die freiheitliche Stadträtin im Zusammenhang mit dem verpflichtenden Erste Hilfe Kurs beim Erwerb des Führerscheins die Ausbildung am Defibrillator zu inkludieren.
"Die entscheidenden 3 Minuten, in der ein Defibrillator Leben retten kann müssen optimal genützt werden. Nur wenn ausreichend Ausbildung für die Bedienung des Gerätes vorhanden ist, kann optimal Hilfe geleistet werden", betonte Landauer abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002