ORF-Berichterstattung zur EU-Erweiterung tritt in intensive Phase

Live-Übertragung aus Athen und "EU-Bürgerforen"

Wien (OTS) - Die umfassende ORF-Berichterstattung zur
EU-Erweiterung tritt in ihre intensive Phase: Als einzige deutschsprachige TV-Station hat der ORF die historische EU-Beitrittsunterzeichnung in Athen am Mittwoch, dem 16. April 2003, zur Gänze live übertragen. Bis zu 164.000 Zuseherinnen und Zuseher, bei einem Marktanteil von 22 Prozent waren via ORF live dabei. Durch die Sendung führten Ingrid Thurnher, Paul Schulmeister und Günter Schmid.
Auf Interesse stößt das Thema EU-Erweiterung aber nicht nur im großen europäischen Zusammenhang, sondern auch im regionalen Bereich. Das erste von fünf "EU-Bürgerforen" aus den ORF-Landesstudios hatte am 11. April, um 21.20 Uhr in ORF 2 als regionale Ausstrahlung im Burgenland 25 Prozent Marktanteil, und damit ein Viertel der burgenländischen TV-Konsumenten, erreicht. Das nächste "EU-Bürgerforum", bei dem Politiker, EU-Experten und Bürger über länderspezifische Chancen und Risken der EU-Erweiterung diskutieren, findet am 16. Mai in Oberösterreich statt. Es folgen "EU-Bürgerforen" aus Kärnten, Niederösterreich und der Steiermark.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001