Villa Wertheimstein: Ikonen von Oliver Samsinger

Ausstellung von 18. bis 22. April, Eintritt frei

Wien (OTS) - In den Räumen des Bezirksmuseums Döbling in der Villa Wertheimstein (Wien 19., Döblinger Hauptstraße 96) sind ab Freitag, 18. April, Arbeiten des Ikonenmachers Oliver Samsinger zu sehen. Die ansprechende Werkschau wird um 19.30 Uhr, in Anwesenheit des Kunstschaffenden eröffnet. Der feinfühlige Künstler folgt bei der Herstellung seiner Ikonen byzantinischen und russischen Vorbildern. Die Betrachter der Arbeiten werden an wesentliche Stilrichtungen und Epochen der christlich-orthodoxen Kunst erinnert. Von Samstag, 19. April, bis Dienstag, 22. April, lauten die Öffnungsstunden 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17.30 Uhr. Der Eintritt ist gratis.

Oliver Samsinger, Jahrgang 1968, beschäftigt sich bereits seit rund zehn Jahren mit der Anfertigung von Ikonen. Studienreisen nach Sofia und ein Aufenthalt auf dem Berg Athos brachten dem ambitionierten Ikonenmacher wertvolle Impulse. Mit großem handwerklichen und kreativen Geschick produziert der Künstler seine recht aufwändigen Werke. Erfolgreiche Präsentationen in Wien (Diözesanmuseum, Karmeliterkirche, etc.) sowie in Spanien sprechen für die Besichtigung der aktuellen Ausstellung in der Villa Wertheimstein. Nachbildungen berühmter Ikonen (darunter der "Erzengel Michael" von Rublijow) verdienen eine eingehende Betrachtung.

Allgemeine Informationen:
o Bezirksmuseum Döbling:
http://www.wien.gv.at/ma53/museen/bm19.htm
o Wertheimsteinpark:
http://www.wien.gv.at/ma42/parks/wert.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005