Einladung: IV-PK "Bildungs-, Innovations- und Forschungspolitik: Wirtschaftswachstum braucht Wissenswachstum" am 22.04.

Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

Die Wettbewerb in Europa wird kompetitiver, gleichzeitig verstärkt sich der globale Wettbewerb der Wirtschaftsräume. Die Bundesregierung möchte Österreich im Rahmen des Lissabon-Prozesses unter die Top 3 Europas bringen. Im Bereich Innovation muss Österreich vom 10. Platz in Europa aufschließen - bei gleichzeitig verstärkten Anstrengungen der anderen Mitgliedstaaten.

Eine Spitzenstellung in der gesamten Bildungskette, Lebenslanges Lernen auf allen Bildungsniveaus, optimale Forschungs-/Förderstrukturen, ausreichende Finanzierung und die besten Köpfe für Innovation sind das Rezept für einen Durchbruch in diesem Zukunftsbereich.

Im Industriellenvereinigung möchte zu den Vorhaben der Bundesregierung Stellung nehmen und ihre Vorschläge und Forderungen.

Wir laden Sie zum Pressegespräch
"Bildungs-, Innovations- und Forschungspolitik: Wirtschaftswachstum braucht Wissenswachstum"
am Dienstag, 22. April 2003
um 10.00 Uhr im Haus der Industrie, Kruppsaal
Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien ein.

Ihre Gesprächspartner sind:
Dkfm. Lorenz Fritz, Generalsekretär der Industriellenvereinigung Dr. Gerhard Riemer, Bereichsleiter Bildung, Innovation und Forschung der IV

Ich freue mich, Sie oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

DI (FH) Thomas Goiser
Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2305
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002