Die Wiener Innenstadt als Weide bunter Lipizzaner

Wien (OTS) - Der Startschuss für die größte Wiener Freiluftausstellung dieses Jahres ist gefallen: Im Rahmen von "lipizzaner art" werden im Sommer und Herbst künstlerisch gestaltete, lebensgroße Lipizzaner-Skulpturen den öffentlichen Raum der Wiener Innenstadt prägen. Mit dieser einmaligen Ausstellung wird Kunst und Kultur zu einem Bestandteil des täglichen Lebens in der sommerlichen Bundeshauptstadt. Mitmachen kann jeder, der eine Lipizzaner-Skulptur kauft und durch einen Künstler gestalten lässt.

So spektakulär das Ergebnis auch sein wird, das Konzept von "lipizzaner art" ist simpel. Weiße Pferde-Skulpturen aus widerstandsfähigem Kunststoff werden zum Kauf angeboten. Die einzige Auflage für den Besitzer: Er verpflichtet sich, seinen rund 50 Kilogramm schweren und zwei Meter hohen Lipizzaner künstlerisch zu gestalten. Die verwendeten Techniken, Methoden und Materialien stehen frei.

"Im Hof des Alten Rathauses werden die Kinder der Wiener Innenstadt die Möglichkeit haben, ihren Lipizzaner zu gestalten, darauf freue ich mich besonders", kommentiert der Bezirksvorsteher des 1. Bezirkes, Kommerzialrat Franz Grundwalt das Projekt. "Im Rahmen der Madeira Woche der Wiener Innenstadt wird ein Künstler einen Lipizzaner auf dem Malerplatzl der Rotenturmstraße mit Blumen für den Frieden bemalen - die weißen Pferdefiguren werden somit große Bedeutung haben".

"Mit "lipizzaner art" mischen sich Kunst und Kultur zwanglos und farbenfroh in den Alltag der Innenstadt. Der Lipizzaner als Trägerfigur dieses Projektes ergab sich beinahe von selbst:
Schließlich sind diese edlen Pferde ein Symbol, das nicht nur hierzulande, sondern weltweit mit Wien identifiziert wird", erzählt Georg Suchanek, einer der Projektverantwortlichen des Veranstalters all about communication & event G.m.b.H.

Die Weidegründe der Lipizzaner

Die fertigen Kunstwerke werden ab Ende Juni an ausgewählten Standorten der Wiener Innenstadt ausgestellt - versehen mit Hinweisen auf den Künstler und den Besitzer. Die Weiden der Lipizzaner:
Michaelerplatz, Neuer Markt, Dr. Karl Lueger Platz, Stephansplatz, Am Hof, Freyung, die Einkaufsstraßen, die Wiener Ringstraßen sowie Schwedenplatz, Kai und Donaukanal.

Zusätzliche Weidegründe finden die Lipizzaner bei der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten, die als Partner wesentlich an der Gestaltung des Lipizzaner-Modells beteiligt war. Ein Teil des Reinerlöses aus den Verkäufen der Skulpturen kommt der Spanischen Hofreitschule zugute.

Mehr Infos zu lipizzaner.art im Internet:
http://www.lipizzaner-art.at

Info-Point für Künstler, Käufer und Sponsoring-Partner von lipizzaner.art:

Matthias Wachal
c/o all about communication & event G.m.b.H.
fon: +43 (1) 440 31 39-0
fax: +43 (1) 440 31 39-44
lipizzaner@all-about.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Lehner
c/o GOpro! creative PR
Tel.: +43 (1) 403 39 42-66
mobile: +43 664 303 73 73
fax: +43 (1) 403 39 42-11
bernhard@gopro.atInterview- und Fotoanfragen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007