BV Brix ad Schloss Neugebäude: "Sanierung ist Musterbeispiel für Zusammenarbeit zwischen Stadt und Bezirk!"

Wien (SPW-K) - "Die FPÖ agiert in Wien wirklich planlos - das zeigen jetzt auch die Aussagen zur Sanierung von Schloss Neugebäude", reagierte heute der Simmeringer Bezirksvorsteher Otmar Brix auf Aussagen von FPÖ-Gemeinderat Stefan. "Die Sanierung von Schloss Neugebäude ist ein Musterbeispiel für die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Bezirk. Die Renovierung schreitet zügig voran - viele Bereiche erstrahlen schon wieder in neuem Glanz. Allein im Vorjahr haben 24.000 BesucherInnen die Veranstaltung "Sommer im Schloss" besucht und auch heuer wird dieses erfolgreiche Kulturevent natürlich fortgesetzt." ****

Zusätzlich würden im Zuge der Sanierung neue Möglichkeiten für Veranstaltungen aller Art geschaffen, so Brix weiter. "So wird es in diesem Sommer auch eine Möglichkeit zum Aufenthalt bei Schlechtwetter im Inneren des Schlosses geben. Zusätzlich werden heuer auch Führungen des Bezirksmuseums durchs Schloss stattfinden." Zur Zeit würde gerade ein Kanal von Seiten der Kaiser-Ebersdorfer Straße verlegt - "sanitäre Einrichtungen werden bis zum Sommer zur Verfügung stehen", verspricht der Bezirksvorsteher.

"Die FPÖ versucht offensichtlich ihre Erfolglosigkeit in Wien durch nicht nachvollziehbare Vorwürfe zu verdecken - das wird aber nicht gelingen", schloss Brix (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0699 1/944 77 40
michaela.zlamal@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003