Pfeifenberger: Ambrozy startet Ablenkmanöver. Leistungsplan ist dringend vorzulegen.

Klagenfurt (OTS) - Im Gegensatz zum Leistungsplan der Krankenhäuser, wo die Bettenkapazitäten und die Schwerpunktsetzungen der Krankenhäuser geregelt sind, sei die Finanzierung des LKH Klagenfurt NEU bereits seit vielen Monaten gesichert und eine beschlossene Sache, so LHStv. Pfeifenberger.

Jedoch muss der Aufsichtsrat der KABEG vor Beginn der Baumaßnahmen den Leistungsplan beschließen. Der Gesundheitsreferent ist mit diesem Leistungsplan bereits seit vielen Wochen über fällig. Pfeifenberger forderte Ambrozy auf, nicht von seinen Versäumnissen abzulenken und endlich den für die Gesundheitssicherung der Kärntner Bevölkerung wichtigen Leistungsplan zu erstellen.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgeschäftsstelle Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002