Wien im Rückblick: "20 Jahre im Internet"

Wien (OTS) - Ergänzend zur Arbeit am rk-index der "vorelektronischen Ära", der immer wieder von Studenten, Zeithistorikern und Archiven zur Unterstützung ihrer Tätigkeit herangezogen wird, stellt die Rathaus-Korrespondenz die Reihe "Wien im Rückblick" ins Internet. "Wien im Rückblick" erscheint auch in gedruckter Form als "rk-Spezial".

Eine Auswahl der historischen Meldungen der "rk", teilweise auch mit interessanten historischen Fotos, können interessierte Internet-Benützer auf http://www.wien.gv.at/, unter "Medien" - "Wien im Rückblick" finden. Derzeit sind die wichtigsten RK-Meldungen (in Kurzfassung) der Jahre 1945 bis 1964 nachzulesen. Damit sind 20 Jahre "Wien im Rückblick" im Internet abrufbar. In Arbeit ist das Jahr 1965.*****

"Wien im Rückblick" liefert damit einen kurzen historischen Überblick der Geschehnisse des jeweiligen Jahres - Highlights, die Neugierde wecken, Kurioses aus der Lokalchronik neben wichtigen politischen Entscheidungen.

Das sind - als Beispiele - nur einige Meldungen, die die Rathaus-Korrespondenz im Jahre 1964 brachte:

Ein großes mediales Echo im In- und Ausland fand die Eröffnung der Wiener Internationalen Gartenschau 1964 (WIG). Vom 16. April bis 11. Oktober fanden auf dem WIG-Gelände zahlreiche Ausstellungen und Sonderveranstaltungen statt. Auch die Eröffnung der renovierten Wiener Secession mit der Ausstellung "Wien um 1900" sorgte für viel Aufsehen.

Im Mai legte Bürgermeister Jonas den Grundstein zum modernsten Hallenbad Wiens in Floridsdorf. Im September wurde "Wiens breiteste Brücke" - die Kennedy-Brücke in Hietzing, unter Beteilung tausender Wienerinnen und Wiener sowie fast aller Angehörigen der amerikanischen Kolonie in Wien eröffnet. Mit der Benennung nach dem verstorbenen Präsidenten Kennedy ehrte Wien nun das vierte Mal berühmte amerikanische Staatsmänner. In Favoriten gibt es den Washington-Hof, vor der Votivkirche befindet sich der Rooseveltplatz, in der Donaustadt wurde eine Wohnhausanlage nach George Marshall in "Marshall-Hof" benannt.

Ganz Österreich drückte die Daumen für unsere Sportler bei der Winterolympiade in Innsbruck.

Am 25. Oktober fanden in Wien Gemeinderats- und Landtagswahlen statt. Die Mandatsverteilung: SPÖ (60), ÖVP (35), FPÖ (3) und die KLS (2). Am 19. Dezember erfolgte die Wahl der Stadträte und Vizebürgermeister. Zu Vizebürgermeistern wurden Hans Mandl und Dr. Heinrich Drimmel gewählt.

Aber auch Nachrufe für die verstorbenen Stadträte Johann Riemer und Franz Bauer, sowie für einen der "Väter des Staatsvertrages" Altbundeskanzler Julius Raab, für Innenminister a.D. und Stadtrat a.D. Josef Afritsch, für Johann Pölzer, für den griechischen König Paul und für den beliebten Volksschauspieler Hans Moser wurden in der RK veröffentlicht.

Großes Interesse

Wie groß das Interesse an diesen Zusammenstellungen ist, zeigen zahlreiche e-mail-Anfragen aus dem In- und Ausland, sogar aus Übersee zu den verschiedensten Bereichen.

Ausführlicher unter http://www.wien.gv.at/ma53/45jahre/

(Schluss) gal

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gina Galeta
Tel.: 4000/81 075
gal@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007