Wilhelm Georg Rizzi für weitere fünf Jahre zum Präsidenten des Bundesdenkmalamtes bestellt

Wien (OTS) - Bundesministerin Elisabeth Gehrer überreichte heute Donnerstag (10. 4.) dem seit 1998 im Amt befindlichen Präsidenten des Bundesdenkmalamtes Dipl. Ing. Dr. Wilhelm Georg Rizzi das Dekret, mit dem er für weitere fünf Jahre zum Leiter dieser Institution bestellt wurde. ****

Wilhelm Georg Rizzi, geboren 1947, studierte Architektur und Kunstgeschichte an der Technischen Hochschule Wien, an der 1975 mit einer Dissertation über Johann Lucas von Hildebrandt zum Dr. techn. promovierte. Im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn arbeitete Rizzi von 1973 bis 1982 als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kunstgeschichte und Denkmalpflege der Technischen Universität Wien, an der er von 1977 bis 1991 auch als Universitätslektor für das Fach "Erhaltung historischer Gartenanlagen" tätig war.

1983 trat Wilhelm Georg Rizzi in das Bundesdenkmalamt ein und wurde 1991 Architekturdirektor im Präsidium des BDA. Von 1989 bis 1998 war Rizzi Mitglied des Wiener Fachbeirates für Stadtplanung und Stadtgestaltung, und seit 1992 auch Universitätslektor für das Fach "Praxis der Bauforschung " an der TU Wien. 1998 wurde er zum Präsidenten des Bundesdenkmalamtes bestellt.

Aus seiner Forschungstätigkeit resultieren zahlreiche wissenschaftliche Publikationen, in denen er sich mit kunsthistorischen und denkmalpflegerischen Themen beschäftigt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Kunst des Barock und der Architektur des Klassizismus sowie der Wiener Moderne.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Pressebüro
Tel.: (++43-1) 531 120-5002

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN0002