Schallende Ohrfeige für engagierte Tierschützer

VIER PFOTEN : Endstation Enquete-Kommission

Wien (OTS) - Der von den VIER PFOTEN befürchtete Trend zu "formalrechtlichen Änderungen" in Sachen Bundestierschutzgesetz scheint sich zu bestätigen: Im Rahmen der heute stattfinden Bundestierschutz-Enquete wurde am Vormittag vermehrt auf Artikel 14 b und c der Verfassung verwiesen. " Unsere Erwartungen scheinen sich damit immer mehr zu bestätigen-das Bundestierschutzgesetz ist auf dem besten Weg, zu einer Farce zu verkommen", so der Österreich-Geschäftsführer der VIER PFOTEN, Attila Cerman.

Die VIER PFOTEN pochen nach wie vor auf die Aufnahme des Grundsatzes der artgerechten Tierhaltung in die Verfassung und die Errichtung einer unabhängigen Tieranwaltschaft. "Tierschutz muss als Rechtsgut im Verfassungsrang anerkannt werden! Die ÖVP behauptet fälschlicher Weise offen für den Dialog zu sein aber für uns zeichnet sich immer deutlicher ein fauler Kompromiss zu Lasten des Tierschutzes ab", so Cerman.

Der im Vorfeld der Enquete eingebrachte FPÖ-Vorschlag, das Bundestierschutzgesetz auf Ministerienebene zu erarbeiten, ist für die VIER PFOTEN inakzeptabel. Und auch die Einsetzung eines Unterausschusses des Verfassungsausschusses wäre in den Augen der Tierschutzorganisation eine Verhöhnung. Denn dort wird bereits seit sechs Jahren erfolglos über ein Bundestierschutzgesetz diskutiert.

Enttäuscht zeigt sich der Österreich-Geschäftsführer der VIER PFOTEN außerdem über die Aussage von Tiergarten Direktor Dr. Helmut Pechlaner. In seinem Einleitungsreferat bezeichnete Pechlaner "Tierschützer als engagierte Laien, die den Tierschutz nicht selten und manchmal sogar unter Missbrauch des emotionalen Zugangs des Menschen zum Tier zum Sammeln von Spenden einsetzten, die nicht notwendigerweise den Tieren zugute kommen".

"Diese Aussage ist eine schallende Ohrfeige für alle, die sich im Tierschutz engagieren. VIER PFOTEN haben beispielsweise als einzige Tierschutzorganisation das Österreichische Spendengütesiegel verliehen bekommen! Mit Hilfe streng objektiver und überprüfbarer Kriterien wurde damit ein neuer Standard im Spendenwesen gesetzt" erläutert Attila Cerman.

Rückfragen & Kontakt:

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Mag. Gina Maria Knotzer
Tel.: (++43-1) 895 02 02 / 66
Handy: 0664/308 63 03
gina.knotzer@vier-pfoten.at
http://www.vier-pfoten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001