Wiener Grüne begrüßen Ankündigung des Stadtschulrats zur Aufklärung über Homosexualität

Vassilakou: Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl kann Begleitbrief immer noch verschicken.

Wien (Grüne) - Erfreut zeigt sich heute Grün-Stadträtin Maria Vassilakou über das Engagement seitens der Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl: "Dass zukünftig in Schulen und pädagogischen Einrichtungen vermehrt über das Coming-Out von lesbischen und schwulen Jugendlichen aufgeklärt werden soll, ist sehr begrüßenswert - und zudem auch überfällig."

Was den von der Buchhandlung Löwenherz in Eigeninitiative versendeten Aufklärungsbuch "Schwul - Na und?" betrifft, schlägt Vassilkou vor, den Begleitbrief der Stadtschulratspräsidentin rasch an die Schulen zu verschicken, um zu gewährleisten, dass das Buch auch tatsächlich in den Regalen der Schulbibliotheken landet und von Jugendlichen als Ratgeber zu Hilfe genommen werden kann. Vassilakou:
"Hätte der Stadtschulrat das Angebot der Buchhandlung Löwenherz und der ‚Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen' von Beginn an angenommen, würden die Schulen jetzt schon wissen, dass Aufklärung über Homosexualität seitens des Stadtschulrats erwünscht ist."

Auf den Vorwurf Brandsteidls, die Grünen hätten einen neuen Stil, antwortet Vassilkou: "Es ist eigentlich ein ‚alter Stil' der Grünen, sich für die Enttabuisierung und Antidiskriminierung von Homosexualität einzusetzen. Der ‚neue Stil' ist höchstens, dass die Ungeduld über noch immer nicht beschrittene Aufklärungsmaßnahmen wächst", so Vassilakou abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat der Grünen im Wiener Rathaus
Mag. Heike Warmuth
Tel.: 4000 - 81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002