Offiziell: Michael Jackson kommt nicht!

Information des Veranstalters

Wien (OTS) - Wochen dauerten die Verhandlungen: Der "King of Pop" sollte im Rahmen der Veranstaltungsreihe Message from the Mountains auf hochalpiner Plattform sein erstes Open-Air-Konzert im Schnee geben, den "Moonwalk On Snow" kreieren, ein Referat halten und ein Charity-Projekt für Kinder im Irak unterstützen... Nun, mit Mittwoch, dem 9. April 17.00 Uhr - und nicht wie irrtümlich bereits am Montag, 7. April kommuniziert, steht fest:

Michael Jackson kommt nicht nach Ischgl

Informationen zu Message from the Mountains folgen Möglichkeiten eines Alternativprogrammes werden geprüft

Mittwoch, 17.00 Uhr erfolgte die Absage. In einem persönlichen Gespräch zwischen Michael Jackson und Recardo Patrick (Mitorganisator von Message from the Mountains) gab Jackson an, aus Sicherheitsgründen nicht nach Ischgl zu kommen. Die momentane weltpolitische Lage mache es für ihn nicht leicht, als amerikanischer Staatsbürger in der Öffentlichkeit aufzutreten. Er kündigte in dem Gespräch einen späteren Ischgl-Auftritt zu einem noch nicht näher definierten Zeitpunkt an.

Der Organisator des Events, Günther Aloys, hatte bis zuletzt versucht Jackson über sein Management in Frankfurt für den Auftritt zu gewinnen. Noch am Montag dieser Woche meinte er in einem ORF-Interview: "Bei Michael Jackson ist es immer so, dass es bis zum letzten Moment nie hundertprozentig sicher ist. Aber wir glauben, dass jetzt alles ausgestanden ist." Dem war nicht so.

Die Karten werden zurückgenommen!

Message from the Mountains - Es wird weitergehen
Dass mit der überraschenden Absage Michael Jacksons praktisch in letzter Minute die heurige Veranstaltung kurzfristig vor dem Aus steht, ist Günther Aloys - einem Mann mit Mut zum Außergewöhnlichen und der Kraft, es auch umzusetzen - für die Zukunft Ansporn und Herausforderung zugleich. Er gibt nicht auf, denn: Er glaubt an die Jugend und kreiert immer neue Ideen für eine friedvolle Zukunft und eine dynamischere Wirtschaft im Alpenraum.

Mit Message from the Mountains startete in Ischgl im April 2002 die erste Veranstaltung für die Jugend vor der außergewöhnlichen Kulisse der Id-Alpe. Erster Gastredner war Bill Clinton. Auf der 2.200 Meter hochgelegenen Id-Alpe sollen jährlich Persönlichkeiten von internationalem Rang über die Zukunft der Jugend und der Wirtschaft Europas referieren und so positive, optimistische Impulse setzen. Mit einem Signal von ganz oben will sich Ischgl, trendiger Treffpunkt der aktiven Jugend und alpines Zentrum des Erlebnistourismus, als Symbol einer jungen europäischen Identität etablieren.

Pressestelle: Message from the Mountains
Ansprechpartner: Mark Petrisch, Ursula Wirth, Mick Weinberger

Rückfragen & Kontakt:

ECC Publico Salzburg
Paracelsusstraße 4
5020 Salzburg
Tel. 0662/ 62 02 42-26
Fax 0662/ 62 02 42-20
mobil 0676/83 786 226
m.weinberger@ecc-publico-sbg.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0002