Verkehrssicherheit in ORF Wien

Wien (OTS) - Am Donnerstag, den 10.April 2003, fordert ORF Radio Wien seine Hörer auf, die gefährlichsten Straßenstellen Wiens zu nennen und Vorschläge zur Entschärfung der Gefahrenquellen zu liefern.
Die Vorschläge werden ab 6.00 Uhr morgens vom ORF Wien-Servicetelefon 899 953 entgegengenommen, gebündelt und an Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker weitergeleitet.****

"Rufen Sie uns an! Wir machen gemeinsam Wien sicher!"
Frühmoderator Gerald Fleischhacker fragt in der Sendung "Guten Morgen Wien" seine Hörer: "Wo gibt es verkehrstechnische Problemzonen in der Stadt? Fehlt irgendwo eine Stopptafel? Wo wäre eine 30iger Zone oder ein Zebrastreifen notwendig? Bei welcher Kreuzung haben sie Angst, dass etwas passieren könnte? Wir kümmern uns darum! Wo ist die unübersichtlichste Kreuzung, die Sie kennen? Wo sollte öfter einmal die Geschwindigkeit überwacht werden?"
Die Adressen der gefährlichsten Kreuzungen werden an ORF Wien-Reporter Hadschi Bankhofer gefunkt, der sich mit Bernd Skoric, einem Fachmann für Verkehrssicherheit, die kritischen Punkte gleich in der Früh ansehen und in Live-Einstiegen beschreiben wird.
Das Duo Bankhofer - Skoric wird den ganzen Tag über den Hörerhinweisen nachgehen und Meinungen aufnehmen. Ab 16.00 Uhr fasst dann Verkehrsexperte Skoric seine Eindrücke zusammen, nimmt nochmals zu Anregungen Stellung und vergleicht die Beobachtungen der Hörer mit den Daten in den Computern.
Um 16.30 werden die Vorschläge der ORF Radio Wien-Hörer an Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker übergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Reinhardt Badegruber
Öffentlichkeitsarbeit ORF Wien
Tel. 01/502 01/18152
reinhardt.badegruber@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004