Scheucher: Rauch-Kallat setzt sich für Frauen ein

Wien, 9. April 2003 (ÖVP-PK) "Frauenministerin Maria Rauch-Kallat hat bereits mehrmals angekündigt, dass sie alles tun wird, um bei den Frauenpensionen noch Änderungen zu erreichen", wies heute, Mittwoch, ÖVP-Frauensprecherin Abg.z.NR Mag. Elisabeth Scheucher die Kritik der ÖGB-Frauen zurück. "Es stimmt einfach nicht, dass Rauch-Kallat Verschlechterungen für die Frauen stillschweigend entgegennimmt. Ganz im Gegenteil: Die Frauenministerin führt intensive Expertengespräche und arbeitet gemeinsam mit Staatssekretärin Ursula Haubner an Maßnahmen, die die Alterssicherung für Frauen sicherstellen", schloss Scheucher. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0011