Zurück ins Leben! 25 Jahre Facharbeiter-Intensivausbildung. Tag der offenen Tür in der Justizanstalt Wien Simmering.

Hier werden die Insassen bei ihrer sozialen, gesellschaftlichen und beruflichen Rehabilitation aktiv unterstützt.

Wien (OTS) - Am 9.4.2003 konnten sich Vertreter des BMfJ, des
BMWA, der gewerblichen Wirtschaft, der AK und des ÖGB und Direktoren von Berufsschulen von der Qualität der Ausbildung und der Motivation der Teilnehmer bei einem Tag der offenen Tür überzeugen. Als Gastgeber fungierte der Leiter der Justizanstalt Wien Simmering ORat Mag. TIMM mit Unterstützung des bfi Wien Geschäftsführers Dr. Herwig Stage.

Bekocht wurden die Gäste von Teilnehmern des Ausbildungszweigs Koch.

Ein großer Teil der Insassen befindet sich im gelockerten Vollzug.

Innerhalb der Anstalt können im Rahmen von Facharbeiter -Intensivausbildungen mit dem bfi Wien und der Unterstützung des AMS 6 verschiedene Berufe erlernt werden (Tischler, Maler und Anstreicher, Maurer, Koch, Spengler, Schlosser). Bei entsprechenden Vorkenntnissen ist auch die Beendigung einer Lehre, die vor der Haft begonnen wurde, möglich (externe Vorbereitung im Wege eines Kurses).

Nach dem Lehrabschluss kann der Strafgefangene, nach Erklärung seines Einverständnisses, zum Freigang (Arbeiten in einem Gewerbebetrieb außerhalb der Anstalt) eingeteilt werden, um seine erlernten Fähigkeiten für die Wiedereingliederung in ein geregeltes Berufsleben zu erwerben. Die Ausbildungen erfolgen mit Unterstützung durch sozialtherapeutische und sozialpädagogische Maßnahmen.

Die berufliche Integration der Insassen wird durch die erfolgreiche Zusammenarbeit des bfi Wien und der Justizanstalt Wien Simmering mit Unterstützung des AMS Wien ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

Presse: bfi Wien
Michaela Griehsler-Holstein
mgh@bfi-wien.or.at
Tel.: +43 676 6256261

bfi Wien
Thomas Hatvan
Tel.: 01/219 86 40-208
bfi03.amv1@bfi-wien.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007