Niederwieser zu Gehrer: Stundenkürzung reine Sparmaßnahme ohne pädagogisches Konzept

Wien (SK) SPÖ-Schulsprecher Erwin Niederwieser betonte am Mittwoch in Reaktion auf die heute von Bildungsministerin Elisabeth Gehrer erneut vorgebrachten Pläne zur Stundenreduktion, dass es sich dabei um eine "reine Sparmaßnahme ohne pädagogisches Konzept" handle. Da könne man sich auch durch Umfragen nicht "herausreden". "Will man die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern wirklich entlasten -was dringend notwendig wäre - so ist das Beste der Ausbau der ganztägigen Schulformen", erklärte Niederwieser. Die von Gehrer eingesetzte Zukunftskommission stelle sich vor diesem Hintergrund aber als Farce heraus. ****

Die Zukunftskommission habe die Aufgabe, die künftigen Bildungsziele zu formulieren. Die Kürzungen der Schulstunden würden aber schon jetzt erfolgen, noch bevor die Kommission Ergebnisse bringen konnte. Das beweise, so Niederwieser, "dass es sich bei der Stundenreduzierung Gehrers um die bloße Umsetzung von Budgetvorgaben handelt, keinesfalls aber um eine pädagogisch motivierte Maßnahme". (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007