Die "Donnerstag Nacht" am 10. April in ORF 1: echt fett, echt namenlos, echt scharf und echt magisch

Wien (OTS) - "echt fett" heißt es am Donnerstag, dem 10. April 2003, ab 23.05 Uhr in ORF 1. Alex Scheurer, Robert Palfrader und Max Schmiedl sorgen wie gewohnt für Verwirrung bei ahnungslosen Passanten. Die "Sendung ohne Namen" widmet sich diesmal ganz dem Thema Fernsehen, und Jamie Oliver verspricht eine "scharfe Sache". Unerklärbar und fantasievoll klingt die "Donnerstag Nacht" schließlich aus, wenn Paul Zenon einmal mehr genial zaubert.

Die Inhalte der einzelnen Sendungen:

"echt fett", 23.05 Uhr, ORF 1
Die drei Protagonisten Alex Scheurer, Robert Palfrader und Max Schmiedl schlüpfen wieder in ihre "echt fetten" Rollen und verwirren ahnungslose Passanten, Polizisten, Taxifahrer und Verkäufer.

Die "Sendung ohne Namen", 23.35 Uhr, ORF 1
Die Stimme aus dem Off macht sich diese Woche Gedanken zum Thema "Fernsehen":
"Wussten Sie, dass wir eine Romy bekamen und bei der Verleihung als einzige Preisträger mit 'Standing Ovations' belohnt wurden? Da schauen sie aber, was!?! Also: Ganz einfach. Wolfgang Murnberger -Regisseur von 'Komm, süßer Tod' und Romy-Preisträger, erzählt, was er sich so gerne im TV anschaut. Und Krimiautor Wolf Haas - der hat übrigens 'Komm, süßer Tod' geschrieben - den ja der Murnberger verfilmt hat - verrät, warum er keinen Fernseher hat - und doch immer Werbungen schaut. Wolfgang Schlögl, ein Teil der Sofa Surfers -die übrigens den Soundtrack zu 'Komm, süßer Tod' gemacht haben -, präsentiert sein neues Soloprojekt: I-Wolf und sein Album 'Soul Strata'. Ach ja. Und überhaupt - sind dann auch noch die Dandy Warhols zu Gast. Wahnsinn."

"Naked Chef: Genial kochen - Eine scharfe Sache", 0.00 Uhr, ORF 1 "Englands Prinz der Töpfe und Pfannen, König der Küche". Solcherart adelt die britische Presse Jamie Oliver. Auf erfrischend unkonventionelle Weise beglückt der schneidige Jungkoch seine wachsende Fangemeinde mit immer neuen Rezepten aus seinem Bestseller "Genial kochen" und hat damit offenbar eindeutig den Nerv der Zeit getroffen.

"Pure Magic", 0.30 Uhr, ORF 1
Witzig, peppig, gruselig - britischer Kultzauber mit Paul Zenon, der sehr eigenwillig mit Illusionen, Magie und Humor das Publikum zu überraschen und schockieren weiß. Der Meister des Schwindels zaubert wieder Unerklärliches und lässt diesmal Schuhe von Passanten spurlos verschwinden!

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002