ARBÖ: Schneefälle sorgen für Behinderungen

Zahlreiche Straßen für Lkws nur mit Ketten befahrbar

Wien (OTS) – Auf zahlreichen Straßen in Tirol, Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich meldete der ARBÖ-Informationsdienst erhebliche Behinderungen durch starke Schneefälle und Straßenglätte.

In Vorarlberg war die L198, Lechtal Straße, zwischen Warth und
der Landesgrenze sowie zwischen Alpe Rauz und Lech, für Schwerfahrzeuge nur mit Schneeketten befahrbar. Auch auf der L193, Faschina Straße, zwischen Au und Damühls und auf der L200 Bregenzerwald Straße, zwischen Schröcken und Warth schneite es heftig, meldete der ARBÖ-Informationsdienst. Lkws mussten auch auf der Arlberg Straße, zwischen Alpe Rauz und St. Christoph, Schneeketten anlegen.

Wie der ARBÖ-Informnationsdienst berichtet schneite es auch in Salzburg sehr stark. Zahlreiche Straßen waren schneebedeckt und somit nur erschwert passierbar. Auf der A1, Westautobahn, zwischen Eugendorf und Wallersee kamen Fahrzeuge immer wieder ins Schleudern. Es herrschten sehr schlechte Fahbedingungen durch Schneematsch, berichtet der ARBÖ-Informationsdienst.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie zum Straßenzustand, und zu Baustellen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Nummer 89 12 17, oder im Internet unter www.verkehrsline.at, sowie im ORF-Teletext auf Seite 431.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002