Einigung von ÖVP und SPÖ über künftige Zusammenarbeit

Pröll und Onodi: Rasch und konsensorientiert für Niederösterreich

St. Pölten (OTS) - Über künftige Zusammenarbeit in Landesregierung und Landtag haben sich heute ÖVP und SPÖ in Niederösterreich geeinigt. Wie Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landeshauptmann-Stellvertreterin Heidemaria Onodi nach Ende der Verhandlungen betonten, sei das Gesprächsklima sachlich und konsensorientiert für Niederösterreich gewesen.

Sowohl Pröll als auch Onodi hoben hervor, dass die Verhandlungen im Rekordtempo abgeschlossen werden konnten, was im Interesse des Landes gelegen sei. Pröll und Onodi: "Es ist beispielhaft, wie in Niederösterreich der Wille des Wählers respektiert und sofort inhaltlich umgesetzt wird. Das Ergebnis ist eine Zusammenarbeit für Niederösterreich." Außerdem habe man keine Zeit für Taktieren verschwendet, sondern jede Minute genutzt, um konstruktiv miteinander ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005 121 63
Mobil: 0676/552 55 16

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0012