Erika Nussgraber-Schnabl wieder zur FSG-Frauenvorsitzenden gewählt

FSG nominierte auch ihre Kandidatinnen für den morgen beginnenden ÖGB-Bundesfrauenkongress

Wien (FSG). Erika Nussgraber-Schnabl wurde heute in geheimer Wahl von den Delegierten der FSG-Frauenkonferenz wieder zur Vorsitzenden der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) gewählt. Ebenfalls in geheimer Wahl wurden die FSG-Kandidatinnen für das ÖGB-Frauenpräsidium nominiert, das bei dem ab morgen im Austria Center Vienna tagenden 14. ÖGB-Frauenkongress unter dem Motto "Frauen haben Zukunft" gewählt werden wird.++++

Bei der Wahl des FSG-Frauenpräsidiums erhielt die wiedergewählte Vorsitzende Erika Nussgraber-Schnabl (Gewerkschaft Metall-Textil) 96,9 Prozent der 127 Delegiertenstimmen. Ihre Stellvertreterinnen in alphabetischer Reihenfolge sind Renate Csörgits, ÖGB (92,9 Prozent), Erika Helscher, GPA (99,2 Prozent) und Johanna Skuk, GPF (100 Prozent).

Bei der Wahl der FSG-Kandidatinnen für das ÖGB-Frauenpräsidium wurde Renate Csörgits, ÖGB mit 90,6 Prozent der 127 Delegiertenstimmen zur Vorsitzenden gewählt. Ihre Stellvertreterinnen in alphabetischer Reihenfolge sind Erika Helscher, GPA (98,4 Prozent), Erika Nussgraber-Schnabl, GMT (98,4 Prozent) und Johanna Skuk, GPF (100 Prozent).

FSG, 8. April 2003
Nr. 29
(Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

FSG-Presse
Ernst Weber
Tel. (++43-1) 534 44/222 DW
Fax.: (++43-1) 533 52 93

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0002