Schierhuber: Europaweit mehr Qualität und Sicherheit beim Handel mit gefrorenem Rindersamen

Neueste fachliche Erkenntnisse sichern europaweit hohe Standards

Strassburg, 7. April 2003 (ÖVP-PK) "Die neue Richtlinie zu Handel und Einfuhr von gefrorenem Rindersamen ist aus österreichischer Sicht grundsätzlich zu begrüßen. Für Österreich selbst bringt diese Richtlinie zwar nicht viel Neues, da wir bereits über einen sehr hohen Standard verfügen, im Handel mit anderen EU-Staaten steigt aber die Sicherheit", sagte heute die österreichische Bauernvertreterin im Europäischen Parlament Agnes Schierhuber in Strassburg. "Positiv zu bewerten ist vor allem, dass alle gefrorenen Rindersamen, die noch nach der alten Richtlinie produziert wurden, auch weiterhin gehandelt werden dürfen. Dass erspart unseren Bauern einen finanziellen Verlust", so Schierhuber weiter. ****

Die Richtlinie berücksichtigt neueste fachliche Entwicklungen, alle Stufen der Produktion, Lagerung und Handel werden in Zukunft amtlich geprüft. "Für mich eher überflüssig ist jedoch die lange Übergangsfrist von 18 Monaten. Wir haben diese Richtlinie in allen EU-Staaten schon lange diskutiert. Was jetzt kommt, ist für niemanden etwas Neues. Man hätte sich durchaus auf eine kürzere Übergangsfrist einigen können", kritisierte die ÖVP-Europaparlamentarierin.

Mit gemischten Gefühlen sieht Schierhuber auch die Möglichkeit zur Errichtung von Samendepots zusätzlich zu den Besamungsstationen. "Zusätzliche Lagermöglichkeiten stellen hinsichtlich der Tierseuchenbekämpfung ein erhöhtes Gefahrenpotenzial dar. Da es aber den Mitgliedstaaten überlassen bleibt, ob solche Samendepots eingerichtet werden, ist diese Regelung für mich vertretbar", sagte Schierhuber abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

MEP Agnes Schierhuber, Tel.: 0033-3-8817-5741
(aschierhuber@europarl.eu.int) oder Mag. Philipp M. Schulmeister,
EVP-ED Pressestelle, Tel.: 0032-475 79 00 21
(pschulmeister@europarl.eu.int)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0009