Kärntner SPÖ-Frauen kündigen Kampf gegen den schwarz-blauen Pensionsraub an

Trunk: "Wir werden alle Kraft einsetzen um zu verhindern, dass Österreichs Frauen auf diese Weise diskriminiert werden"

Klagenfurt (SP-KTN) - Bei der Sitzung des Landesvorstandes haben
die Kärntner SPÖ-Frauen am Montagabend beschlossen, den schwarzblauen Regierungsentwurf zur Pensionsreform mit aller Kraft zu bekämpfen. "Dieser Pensionsraub passiert vor allem auf dem Rücken der Österreicherinnen. Wir werden nicht zulassen dass die ÖVP- und FPÖ-Priviligierten den Bürgerinnen die letzten Euros aus der Brieftasche rauben", zeigte sich die Landesfrauenvorsitzende der Kärntner Sozialdemokraten NRAb. Melitta Trunk kämpferisch.
"Dass eine Gräfin Rauch-Kallat kein Problem damit hat, als Frauenministerin ein derartiges Diskriminierungsprogramm wider besseren Wissens vorzuschlagen und auch noch zu verteidigen, ist der beste Beweis dafür, dass diese Frau - wie die übrigen Mitglieder der Bundesregierung auch - jeglichen Realitätsbezug verloren hat", so Trunk. Die Frauenministerin solle sich für eine eigenständige Altersversicherung für Frauen einsetzen, statt sich mit einem Durchrechnungszeitraum von 40 Jahren über die Frauen herzumachen, forderte die Landesfrauenvorsitzende.
Trunk sieht den schwarzblauen Pensionsraub als Nagelprobe für die weiblichen Abgeordneten im Parlament. "Jede Frau, die einem derartigen Pensionsraub insbesondere an Frauen zustimmt, wird mit sofortiger Wirkung jegliche Glaubwürdigkeit in frauenpolitischen Fragen verlieren", appellierte Trunk an alle Abgeordneten sich diesen Entschluss gründlich zu überlegen und kündigte an Lobbying für die eigenständige Alterssicherung und die Schließung der Einkommensschere unter den Abgeordneten zu betreiben. "Wir werden kämpfen bis wir jeder Kärntnerin und jedem Kärntner erklärt haben, was dieser Pensionsraub für Auswirkungen hat, oder der Entwurf der Grausamkeiten abgeschmettert ist", schloss Trunk. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463- 577 88 76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003