Sitzung der NÖ Landesregierung

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fasste in ihrer heutigen Sitzung u.a. folgende Beschlüsse:

· Für die Erweiterung des Amtsgebäudes der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen wurden auf Grund von notwendigen Zusatzanforderungen weitere 460.000 Euro genehmigt.

· Für die denkmalgerechte Sanierung des Rathauses in Waidhofen an der Thaya wurde ein Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 72.673 Euro genehmigt.

· Das Bauamt der Erzdiözese Wien erhält für das Projekt "Pfarrkirche Wolfpassing an der Hochleithen, Innenrestaurierung 1. Abschnitt" einen Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 166.991 Euro.

· Ebenso wurde für die denkmalgerechte Sanierung der ehemaligen Propstei in Unternalb ein Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 100.000 Euro genehmigt.

· Der Verein "Kultur- und Tourismusnetzwerk Burgruine Reinsberg" erhält auf Basis einer vierjährigen Fördervereinbarung (2003 bis 2006) jährlich 150.000 Euro für die Aufführung von Monodramen und Opernproduktionen in der Burgruine Reinsberg.

· Genehmigt wurde auch eine Fördervereinbarung mit dem Verein Ost-West-Musikfest. Für das jährlich in Krems stattfindende "Ost-West-Musikfest" wird von 2003 bis 2007 jährlich eine Förderung von 25.500 Euro ausbezahlt.

· Dem Verein "AGAN" ArbeitGeber&ArbeitNehmer-Gesellschaft wird zur Förderung der NÖ Wirtschaft für die Betreuung von ehemaligen Mitarbeitern der Firma Reinex in St. Pölten-Spratzern aus Mitteln des Arbeitnehmerförderungsfonds ein Zuschuss bis zu 55.000 Euro bewilligt.

· Der ARGE "Vorerhebung Logistik-Kompetenzzentrum NÖ" wird mit der Ausarbeitung einer Vorerhebungs- und Konzeptionsstudie im Hinblick auf die Umsetzung eines NÖ Logistikkompetenzzentrums ein Auftrag in der Höhe von 120.000 Euro erteilt.

· Im Rahmen der Landes-Finanzsonderaktion für Gemeinden -Konjunkturbelebung wurden acht Gemeinden Zinsenzuschüsse für Darlehen in der Gesamthöhe von 6.460.900 Euro gewährt.

· Zwei Kommunen erhalten im Rahmen der Landes-Finanzsonderaktion für Gemeinden - "Hochwasserschäden 2002" Zinsenzuschüsse für Darlehen in der Gesamthöhe von 418.000 Euro.

· Zweckzuschüsse des Bundes in der Höhe von 1.190.184,77 Euro an 102 Gemeinden für die Beseitigung von Katastrophenschäden an ihrem Vermögen im Jahr 2002 wurden genehmigt.

· Ebenso wurden an zwei weitere Gemeinden Zweckzuschüsse des Bundes in der Höhe von 40.349,91 Euro für die Beseitigung von Katastrophenschäden an ihrem Vermögen im Zeitraum 2001/2002 bewilligt.

· Für 453 Bewerber werden Schülerbeihilfen in der Gesamthöhe von 145.866 Euro für das Schuljahr 2002/2003 bewilligt.

· Im Zuge des NÖ Lärmschutzprogramms (lärmtechnische Sanierung der Eisenbahn-Bestandsstrecken) beteiligt sich das Land im Ausmaß von 30 Prozent (2.356.800 Euro) an den Durchführungskosten von Lärmschutzmaßnahmen in der Stadtgemeinde Purkersdorf.

· Das Land beteiligt sich im Ausmaß von 35 Prozent an den Gesamtmehrkosten für die Errichtung der Park-and-ride-Anlage beim Bahnhof Pöchlarn mit Personentunnelverlängerung.

· Im Rahmen des NÖ Beteiligungsmodells wurde für ein Unternehmen eine Haftungsübernahme zur Refinanzierung des Beteiligungskapitals in der Höhe von 220.000 Euro genehmigt.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008