Neue Ausgabe der Zeitschrift "Sicher ist sicher"

Information und Aufklärung des NÖ Zivilschutzverbandes

St. Pölten (NLK) - Dieser Tage ist die neue Ausgabe der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift "Sicher ist sicher" des NÖ Zivilschutzverbandes erschienen. Die Publikation bietet auf 24 Seiten Interessantes und Wissenswertes zum Thema Sicherheit. Die Schwerpunktthemen sind "Zivilschutz in Kindergärten - Alarmpläne bringen mehr Sicherheit" und "Tschernobyl schon vergessen?". Andere Beiträge beschäftigen sich unter anderem mit der "Kinder-Sicherheits-Olympiade", mit der Verbesserung des Strahlenschutzes und mit dem Jahresrückblick 2002.

Im Mittelpunkt der Arbeit des Zivilschutzverbandes im Jahr 2002 stand wieder die Informations- und Aufklärungsarbeit, um den Schaden in einem Katastrophenfall möglichst gering zu halten. Außerdem wurden Tausende Folder, Broschüren und Ratgeber verteilt sowie aus Anlass des jährlichen Zivilschutz-Probealarms rund 210.000 Merkblätter über die Gemeinden an die Haushalte verschickt. Mit 31.743 Niederösterreichern kamen die Mitarbeiter des NÖ Zivilschutzverbandes bei 468 Einsätzen ins Gespräch. An 53 zweistündigen Vortragsabenden in den Gemeinden und 82 vierstündigen Kurzunterweisungen erhielten 5.523 Personen einen fundierten Überblick über den Zivilschutz in Österreich und über die Möglichkeiten, etwas zur Unfallvorsorge und Krisenbewältigung beizutragen. Außerdem absolvierten 327 Personen an 22 Tagen diverse Fachlehrgänge in der Zivilschutzschule in Horn. Darüber hinaus erfahren die Leser der Publikation in der Serie "Wasser, das weiße Gold" Wissenswertes zum Thema Wasser. Weiters gibt es wieder praktische Tipps und Informationen über die nächsten Kurse in der Zivilschutzschule Horn.

Nähere Information und Bestellung: NÖ Zivilschutzverband, Telefon 02272/618 20-0, www.noezsv.at.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Zivilschutzverband
Telefon 02272/618 20-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002