Drehstart zur achten Staffel der ORF/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth"

"Kulturmedaillen des Landes Oberösterreich" für Albert Fortell, Jenny Jürgens und Lotte Ledl

Wien (OTS) - In Gmunden am Traunsee starteten gestern, Montag, dem 7. April 2003, die Dreharbeiten zur achten Staffel des Serienhits "Schlosshotel Orth". Am Abend lud der Bürgermeister von Gmunden, Heinz Köppl, anlässlich des Drehstarts zu einem Empfang in den Rathausfestsaal. Im Rahmen des Empfangs ehrte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer "Schlosshotel"-Direktor Albert Fortell, Jenny Jürgens und Lotte Ledl mit der "Kulturmedaille des Landes Oberösterreich". "Das Land Oberösterreich weiß die positiven Effekte der Serie, aber auch die künstlerische Leistung aller, ob vor oder hinter der Kamera, sehr zu schätzen", so der Landeshauptmann bei der Verleihung. Der ORF war beim Empfang durch den Landesdirektor von Oberösterreich, Dr. Helmut Obermayr, und die verantwortliche Redakteurin für "Schlosshotel Orth", Mag. Katharina Schenk, vertreten.

Landesdirektor Dr. Helmut Obermayr zu "Schlosshotel Orth":
"'Schlosshotel Orth' ist eine der erfolgreichsten Produktionen, die im ORF derzeit laufen. Ein Geheimnis des Erfolges sind die Menschen, die Regisseure, die Schauspielerinnen und Schauspieler, die der Serie ihr unverwechselbares Gesicht geben. Ein großes Geheimnis liegt aber auch in der guten Zusammenarbeit mit dem Land Oberösterreich, mit der Region und der Stadt Gmunden." Der Leiter der ORF-Hauptabteilung Fernsehfilm, Dr. Heinrich Mis, der nicht anwesend sein konnte, hat auch persönliche Beziehungen zur Region: "Als Oberösterreicher bin ich besonders stolz, dass eine der erfolgreichsten Serien des deutschen Sprachraums hier entsteht, wo ich als Schulbub mit dem Zug von Wels zum Skifahren gefahren bin, im Sommer segeln und im Herbst zum Laudachsee wandern."

Gmundens Bürgermeister Heinz Köppl zum Start der Dreharbeiten: "Ich freue mich, dass es wieder los geht. Die Schauspielerinnen und Schauspieler haben uns bereits gefehlt, gehören sie doch schon zu unserer Stadt. Gmunden und der Tourismus in dieser Region verdanken dieser Serie sehr, sehr viel. Die Traunseeregion ist stolz, die Heimstätte für die alle Rekorde brechende 'Schlosshotel Orth'-Serie zu sein."

Der ausgezeichnete "Schlosshotel"-Direktor Albert Fortell: "Bei 'Schlosshotel Orth' geht es nicht nur darum, was wir als Film machen, sondern um etwas Weiteres: Mit 'Schlosshotel Orth' wird eine Geschichte erzählt, die in eine sehr realistische Umgebung hineingeschrieben ist. Ich glaube, dass wir etwas transportieren, das einen sehr guten Eindruck macht."

Jenny Jürgens zur Verleihung der "Kulturmedaille": "Diese Auszeichnung nehme ich gerne stellvertretend für das ganze Team entgegen. Wenn ich dazu etwas alleine beigetragen habe, dann nicht aus Pflichtgefühl, sondern von Herzen. Jetzt habe ich etwas, womit ich in Deutschland schön angeben kann."

Neben Serienstars auch wieder zahlreiche prominente Gäste vor der Kamera

Neben den bekannten Serienstars Albert Fortell, Jenny Jürgens, Heinz Trixner, Marianne Nentwich, Hans Kraemmer, Lotte Ledl, Andreas Ban, Christian Pogats, Karl Menrad und Julia Cencig (steht ab Mai 2003 auch für die ORF/RTL-Koproduktion "Medicopter 117 - Jedes Leben zählt" vor der Kamera), stehen bis Mitte Oktober 2003 wieder eine Reihe prominenter Gäste wie Hilde Sochor, Petra Morzé, Ilja Richter, Peter Fricke oder auch Erni Mangold vor der Kamera.

Zusätzlich verzeichnet das "Schlosshotel Orth" auch wieder personellen Neuzugang: Irina Wanka, in Österreich vor allem bekannt durch ihren Serienauftritt bei der "Familie Merian", spielt Tatjana Richter, eine zielstrebige und erfolgreiche Geschäftsfrau, die die Anteile von Carla Prinz am "Traunstein" erstanden hat. Sie will das Hotel zum besten der Region machen, um es dann gewinnbringend zu verkaufen. Immer an ihrer Seite ihr Bruder Ben, dargestellt von Patrick Rapold, der in Gmunden einen idealen Platz für die Ausübung seiner Lieblingsbeschäftigung sieht: dem süßen Nichtstun.

Nach den Intrigen und Angriffen auf Hoteldirektor Felix Hofstätter (Albert Fortell) scheint in der achten Staffel der beliebten ORF/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth" wieder Ruhe einzukehren. Gemeinsam mit seiner Frau Ruth (Jenny Jürgens) freut er sich auf die Geburt seines Kindes. Felix' Sohn Max (Stefano Bernardin) hat die Aufregungen um seine Mutter Carla verdaut, und im Hotel sorgt Herr Schimek (Hans Kraemmer) in altbewährter Manier für das Wohl der Gäste. Dass sich ein unbekanntes Geschwisterpaar (Irina Wanka, Patrick Rapold) im Konkurrenzhotel "Traunstein" niederlässt, sorgt zunächst für wenig Aufsehen. Erst als die beiden ihre Identität preisgeben, steht eines mit Sicherheit fest: Der Schein im friedlichen Gmunden trügt - Felix Hofstätter und die Belegschaft des Schlosshotels müssen sich auf stürmische Zeiten gefasst machen.

Regie führen Dagmar von Chappuis (Folgen 1-8) und Jürgen Kaizik (Folgen 9-15). Die Bücher zu den ersten acht Folgen stammen von Constanze Fischer, Katharina Hajos, Amaryllis Sommerer, Kerstin-Luise Neumann, Agnes Pluch und Gabriele Werth.

Die Serie "Schlosshotel Orth" wurde mittlerweile bereits von fünf Ländern angekauft. Zur Schweiz, Ungarn, der Slowakei und der Volksrepublik China kam in diesem Jahr auch noch Tschechien dazu. Die neuen Folgen der achten Staffel sind voraussichtlich ab Herbst 2003 im ORF zu sehen.

"Schlosshotel Orth" ist eine ORF/ZDF-Koproduktion, hergestellt von SATEL, mit Unterstützung des Landes Oberösterreich, der Stadtgemeinde Gmunden und der Ferienregion Traunsee.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001