Österreichischer Generalstabschef besucht Tschechien

Kooperation österreichisch-tschechischer ABC-Abwehrkräfte

Wien (BMLV) - Der Chef des Generalstabes des österreichischen Bundesheeres, General Roland Ertl wird morgen Mittwoch, den 9. April 2003, der tschechischen Armee einen Besuch abstatten. General Ertl wird mit dem Chef des Generalstabes der Tschechischen Streitkräfte, Generalleutnant Ing. Pavel Stefka, über laufende und zukünftige Kooperationen zwischen der tschechischen Armee und dem österreichischen Bundesheer sprechen. General Ertl wird im Zuge des Besuches auch die derzeit laufende Ausbildung österreichischer ABC-Abwehrsoldaten in Tschechien besuchen.

Eine seit 1998 laufende erfolgreiche Kooperation zwischen den tschechischen Streitkräften und dem österreichischen Bundesheer ist die Ausbildung von österreichischen ABC-Abwehrkräften am tschechischen Truppenübungsplatz Vyskov, 30 km östlich von Brünn.

Die Österreichische ABC-Abwehrtruppe führt seit 1998 viermal jährlich eine Ausbildung in Tschechien durch. Die Ausbildung von Soldaten der ABC-Abwehrtruppe im Umgang mit chemischen Schadstoffen ist für die Herstellung der Einsatzfähigkeit notwendig. Österreichische ABC-Abwehrsoldaten waren in den letzten Jahren rund 400 Mal bei Anthrax-Alarmierungen im Einsatz. Zur Zeit üben 80 Soldaten des Bundesheeres in Vyskov. Diese Ausbildung stellt ein Musterbeispiel einer gemeinsamen Kooperation zweier mitteleuropäischen Nachbarstaaten dar.

Die beiden Generalstabschefs werden auch eine verstärkte Kooperation im Bereich der Katastrophenhilfe inklusive gemeinsamer Übungen besprechen. General Ertl wird neben der österreichischen Ausbildung der ABC-Truppe in Vyskov auch das militärtechnische Institut in Brünn besuchen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Abteilung für militärische Öffentlichkeitsarbeit - milÖA
Tel: +43 1 5200-0
miloea@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001