Ausstellung "Abraham glaubt" im Amtshaus Margareten

Bis 9. Mai: Werke von Prof. Mag. Ernst Degasperi, Eintritt frei

Wien (OTS) - Der Bezirksvorsteher des 5. Bezirkes, Ing. Kurt Ph. Wimmer, eröffnet am Donnerstag, 10. April, um 19.30 Uhr, im Festsaal des Amtshauses in Wien 5., Schönbrunner Straße 54, die Ausstellung "Abraham glaubt (Judentum - Christentum - Islam)". Bis Freitag, 9. Mai, präsentiert der renommierte Künstler Prof. Mag. Ernst Degasperi exzellente Federzeichnungen und Radierungen mit religiösen Inhalten. Die Arbeiten künden von der "Genesis" und dem "Lied der Lieder von Salomo", genauso eindrucksvoll werden das "Vater unser" wie auch "Friedensnamen Allahs" dargestellt. Diese ergreifenden Bilderzyklen und einige prächtige Einzelblätter werben für eine Vertiefung des Dialogs zwischen den Religionen. Der Eintritt ist kostenlos, die Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch sowie Freitag von 10 bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 10 bis 17.30 Uhr.

Weitere Informationen: Tel. 546 34/05 115

Telefonische Auskünfte über die Ausstellung und zur Person des Künstlers erhalten Interessierte vom Büro der Bezirksvorstehung Margareten unter der Rufnummer 546 34 Klappe 05 115. Anfragen per post@b05.magwien.gv.at .

Commendatore Prof. Mag. art. Ernst Degasperi stammt aus Meran, der Künstler lebt und arbeitet seit 1942 in Wien. Dem Studium an der Akademie für Angewandte Kunst in Wien (Diplom-Abschluss im Jahre 1952) folgten zahlreiche größere Auftragsarbeiten als selbstständiger Grafiker. Nach eingehender Auseinandersetzung mit den Weltreligionen rückt fortan der Glaube unaufhaltsam ins Zentrum des kreativen Schaffens. Schließlich spürte Degasperi im Jahre 1963 eine höchst dringliche Berufung zum "Künstler mit biblisch-prophetischem Anliegen". Im Zyklus "Apocalypse 63" (28 Federzeichnungen) überträgt er Worte des Heiligen Johannes auf die Gegenwart. Reisen zum Berg Sinai oder nach Lourdes brachten Inspirationen für weitere außergewöhnliche Arbeiten. Das Leid der Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus behandelte der Kreative in etlichen Kunstwerken. Bislang hat Prof. Degasperi nicht weniger als 33 Bilderzyklen angefertigt, seine Botschaft lautet: "Judentum - Christentum - Islam:
Kinder Abrahams". Der Künstler absolvierte Ausstellungen auf vier Kontinenten und ist Träger hoher Auszeichnungen. Werke von Prof. Degasperi zieren öffentliche sowie private Sammlungen, selbst der Vatikan hat an manchen Bildern Gefallen gefunden. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003