AVISO: Studienpräsentation: Ältere Menschen in Medien

Studie "Mediale Darstellung älterer Menschen" wird am 9. April um 15.00 Uhr im Palais Eschenbach mit anschließender Podiumsdiskussion präsentiert

Ein Drittel der Österreicher/innen gehört bereits der Gruppe 50+ an. Eine vom Staatssekretariat für Familie, Generationen und Konsumentenschutz unterstützte Studie der EURAG (Bund der älteren Generation Europas) untersuchte, was diese wachsende Gruppe von jenem Bild hält, das Medien und Werbung von älteren Menschen vermitteln. Im Anschluss an die Präsentation der Studie durch Dr. Sophie Karmasin (Institut für Motivforschung) diskutiert eine prominente Runde zum Thema "Das Bild der älteren Menschen in den Medien". Teilnehmer/innen sind:
Ursula Haubner, Staatssekretärin für Familie, Generationen und Konsumentenschutz
Wolfgang Lorenz, Leiter der Stabsstelle Planung und Koordination des ORF
Senta Ziegler, Journalistin und Autorin
Manfred Schwall, Geschäftsführer der Werbeagentur Haslinger,Keck Präs. LH-Stellv.a.D. Stefan Knafl, Vorsitzender des Österreichischen Seniorenrats
Moderation: Chris Lohner
Termin: 9. April 2003, 15.00 Uhr
Palais Eschenbach, Eschenbachgasse 11, 1010 Wien

Anmeldung:
Christine.Tobolka@bmsg.gv.at
Tel.: 01-711-00-3287

Rückfragehinweis:
Mag. Veronika Ruttinger
Pressesprecherin im Staatssekretariat für Familie, Generationen und Konsumentenschutz
1010 Wien, Stubenring 1
Veronika.Ruttinger@bmsg.gv.at
Tel.: 01-711-00-6233

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für soziale Sicherheit und
Generationen
Staatssekretariat Ursula Haubner
Pressesprecherin Mag. Veronika Ruttinger
Tel.: (++43-1) 71100-6233
veronika.ruttinger@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001