Ausgezeichnete ORF-Information: "European Promax Award" in Silber für das "ZiB"-Design

Wien (OTS) - Eine weitere Topauszeichnung für das Set-Design der "ZiB" gab es am Freitag, dem 4. April 2003, bei der 7. Europakonferenz der Promax & BDA Association in Köln: In der Kategorie "Best Set Design" erhielt der ORF für seinen Newsroom den "European Promax Award" in Silber, einen der wichtigsten Preise für das Design und die Promotion elektronischer Medien. TV-Sender, Mediendienste und Agenturen aus ganz Europa hatten Hunderte von Beiträgen für den diesjährigen Award eingereicht, der in 28 Promotion- und 17 Design-Kategorien vergeben wurde.

ORF-Art-Director Gustav Lohrmann, der in Köln den Preis für das von Architekt Stuart Veech entwickelte Design entgegennahm, sieht mit der Auszeichnung die Arbeit des gesamten Teams bestätigt, das an der Entwicklung des neuen Newsrooms beteiligt war: "Dieser Peis ist ein großer Erfolg für den ORF und für das gesamte Team, das mit vollem Einsatz an diesem Großprojekt mitgearbeitet hat."

Das Set-Design der "ZiB"

Seit dem 2. Mai 2002 sendet der ORF seine Nachrichtensendungen aus dem neuen Newsroom. Das 360-Grad-Studio mit vier Kameras und der rotierenden News-"Insel" als zentralem Element gehört zu den modernsten Nachrichtenstudios in Europa. Das Konzept stammt von Stuart Veech, der bereits verschiedene Projekte im Auftrag des ORF realisiert hat.

Die Promax & BDA Association, der mehr als 4.200 Mitglieder aus rund 60 Ländern angehören, fördert auf weltweiten Konferenzen den Informationsaustausch in den Bereichen Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001