ÖAMTC: Bub auf Güterwaggon gestiegen und in Stromkreis geraten

Christophorus 8 versorgte und flog 11-Jährigen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Schwere Verbrennungen erlitt Mittwoch am späten Nachmittag ein Bub in Vorarlberg, als er auf einen Güterwaggon geklettert und in den Stromkreis geraten war. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber versorgte den schwer Verletzten.

Das Unglück passierte bei Klaus in Vorarlberg. Der 11-jährige Bub, der mit einem Freund unterwegs war, war auf das Dach eines abgestellten Güterwaggons gestiegen. Dabei berührte er die Oberleitung, geriet in den Stromkreis und stürzte auf die Schienen. Binnen weniger als fünf Minuten inklusive der Alarmierungszeit war der Notarzthubschrauber Christophorus 8 am Unfallort. Sofort versorgte die Notarztcrew den Buben, der Verbrennungen nahezu am ganzen Körper erlitten hatte. Gleich danach wurde der schwer Verletzte ins Landes-Unfallkrankenhaus nach Feldkirch geflogen.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0003