AVISO: PK-Waneck: "aCtion hepatitis C" - Start der Informationsoffensive

80.000 bis 250.000 Personen sind mit Hepatitis C infiziert und wissen dies oft nicht

Wien, (BMSG/STS) – In Österreich leben eine große Zahl nicht diagnostizierter Hepatitis C Virusträger. Nach Schätzungen von Experten sind zwischen 80.000 und 250.000 Personen infiziert. Bis zu 900 Todesfälle sind jährlich auf diese Infektion zurückzuführen. Betroffene erfahren oftmals erst nach Jahren zufällig von ihrer chronischen Erkrankung. Leider ist es dann in vielen Fällen aufgrund des Stadiums der Erkrankung für eine Therapie bereits zu spät. Bei vielen Patienten liegt dann schon eine Leberzirrhose oder gar ein hepatozelluläres Karzinom oder Leberkrebs vor. Dabei müsste all das nicht sein – denn rechtzeitig erkannt, stehen heute die Heilungschancen gut. Aus diesem Anlass präsentiert das Staatssekretariat für Gesundheit die Informationsoffensive "aCtion hepatitis C", zu der die Kolleginnen und Kollegen der Presse herzlich eingeladen sind. *****

P R E S S E K O N F E R E N Z

"aCtion hepatitis C" - Start der Informationsoffensive

mit: Univ.-Prof. Dr. Reinhart Waneck
Staatssekretär für Gesundheit

und: Ingo Retzmann
Sprecher der Selbsthilfegruppe HLÖ

und: Univ. Prof. Dr. Wolfgang Vogel
Universitätsklinik Innsbruck, Abt. f. Innere Medizin

und: Dr. Bernadus Ganter
WHO Regionalbüro

Zeit: Donnerstag, 3. April 2003, 10.00 Uhr

Ort: Cafe Schottenring
1010 Wien, Schottenring 19
(Schluss) bxf mg

Rückfragen & Kontakt:

BMSG - Bundesministerium für
soziale Sicherheit und Generationen
Kabinett des Staatssekretärs für Gesundheit
Martin Glier
Tel.: (++43-1) 711 00/4619

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGE0001