Haider bietet Irak-Politiker Asyl an: "Für Freund ist immer Platz"

Alt-FP-Chef zum Irak-Krieg: "Muss es dem irakischem Volk gönnen, sich gegen diese Aggression zur Wehr zu setzen"

Wien (OTS) - Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider lässt in einem NEWS-Interview zum Krieg im Irak mit einem Asyl-Angebot für den engsten Mitarbeiter von Saddam Hussein aufhorchen. Kärnten sei im Bedarfsfalle ein möglicher Zufluchtsort für Saddam Husseins Außenminister Naji Sabri, so der Kärntner Landeshauptmann in der morgen erscheinenden Ausgabe. Haider wörtlich in NEWS: "Für einen Freund ist in meinem Haus immer Platz." Sollte Sabri nicht fliehen müssen, gibt ihm Haider eine große Zukunft. Für eine potenzielle Saddam-Nachfolge sei Sabri "eine der qualifiziertesten Persönlichkeiten".

Im NEWS-Gespräch lässt Haider über seine Sympathien im Irak-Krieg keine Zweifel offen. Haider wörtlich in NEWS: "Ich persönlich muss es dem irakischen Volk gönnen, sich gegen diese Aggression zur Wehr zu setzen." Das Saddam-Regime sei zwar eine Diktatur, aber: "Vieles über ihn ist reine Propaganda."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002