Alcatel und tele.ring unterzeichnen Vertrag über die Lieferung eines UMTS Netzes in Österreich

Wien (OTS) - Alcatel und tele.ring, ein österreichischer Festnetz-und Mobilnetzbetreiber, gaben heute den Abschluss eines Auftrags zur Lieferung eines schlüsselfertigen 3G/UMTS Netzes bekannt, das ab Mai installiert wird. Die erste Phase umfasst hauptsächlich die Städte Wien, Graz und Linz und wird per Jahresende 2003 eine 25% Netzabdeckung in Österreich erreichen.

Nach diesem Vertrag wird Alcatel das komplette Angebot an UMTS Leistungsmerkmalen und Netzwerk Konfigurationen im GSM/GPRS Netzes von tele.ring einführen, was durch die im Feld bewährten EvoliumTM Multi-Standard Basisstationen möglich ist. Die Alcatel EvoliumTM 3G/UMTS Lösung besteht aus den UTRAN (UMTS Terrestrial Radio Access Network) Funk-Systemen inklusive der UMTS Basisstationen (NODE B) und den Funk-Netzwerk Controller (RNC - Radio Network Controller) sowie den Packet-Core Netzwerk Systemen und der Übertragungstechnik.

Die EvoliumTM Multi-Standard Plattform integriert alle Technologien, von GSM/GPRS bis zu EDGE und UMTS und ermöglicht alle Lösungen innerhalb einer problemlosen Aufrüstung von existierenden Netzwerken. Die Vorgangsweise von Alcatel zur Einführung von UMTS in bestehenden GSM Netzen ist generell auf das Sichern der Investitionen des Betreibers sowie auf das Funkzugangsnetzwerk (RAN - Radio Access Network) im speziellen konzentriert.

"Alcatel ist schon lange unser Partner beim Aufbau hochqualitativer Netze, welche die Bedürfnisse unserer stark wachsenden GSM/GPRS Kunden abdecken", sagte Hubertus Hofkirchner, Vorsitzender der tele.ring Geschäftsführung. "Wir haben uns für die Alcatel 3G/UMTS Lösung entschieden, weil sie eine flexible Aufrüstung der bestehenden Infrastruktur bietet, die es tele.ring ermöglicht, sowohl 2,5G als auch 3G Services - auf Kundenbedürfnisse abgestimmt -anzubieten."

"Dieser tele.ring Auftrag ist für Alcatel sehr wichtig", fügte Dipl.-Ing. Reinhard Hutter, Generaldirektor der Alcatel Austria AG, hinzu. "Österreich ist ein starker Wirtschaftsfaktor in Mitteleuropa, und tele.ring bearbeitet diesen Markt mit exzellenten Serviceangeboten. Wir freuen uns, dass wir unsere bisherigen Geschäftsbeziehungen mit diesem dynamischen Operator in Richtung der 3G Infrastruktur und Dienstleistungen erweitern können."

Die UMTS Lösungen von Alcatel sind heute Realität, wobei Alcatel aufbauend auf den technischen 3G Erfahrungen in Japan eine 3GPP kompatible UMTS Funk-Infrastruktur liefern kann, die in etwa 20 pre-kommerziellen UMTS Netzwerken weltweit in Betrieb sind.

Über tele.ring

tele.ring ist der einzige integrierte Telekom-Vollanbieter in Österreich mit dem beliebten Festnetz tele.ring 1012 und dem modernen hybriden Mobilfunknetz 0650, das mit abgeschlossenem Vollausbau nach unabhängigen Messungen eine Bevölkerungsabdeckung von über 98 % erreicht hat. tele.ring versorgt mit seinen rund 550 Mitarbeitern über eine halbe Million Kunden in Österreich mit Sprach-, Daten- und Internet-Diensten.

Über Alcatel

Alcatel liefert end-to-end Kommunikationslösungen, die es Netzbetreibern, Diensteanbietern und Unternehmen ermöglichen, Inhalte für jede Art von Benutzer überall in der Welt zu liefern. Aufgrund der langjährigen Marktführerschaft bei Telekommunikationsnetz-Ausrüstungen sowie basierend auf dem Expertenwissen bei Applikationen und Netzwerk-Services versetzt Alcatel seine Kunden in die Lage, sich auf die Optimierung ihres Diensteangebots und ihrer Einnahmen zu konzentrieren. Alcatel ist in 130 Ländern aktiv und erzielte 2002 einen Umsatz von 16,5 Mrd. Euro. Alcatel im Internet: http://www.alcatel.com

Alcatel ist derzeit der am raschesten wachsende Lieferant für GSM/GPRS und EDGE der Erde. Zurzeit verlassen sich mehr als 130 mobile Betreiber weltweit auf mobile EvoliumTM Netzwerklösungen von Alcatel. Alcatel bietet den Mobilnetzbetreibern GSM 850, 900, 1800 und 1900MHz end-to-end Lösungen inklusive Funkzugangs- und Core-Netzwerksystemen, Service Plattformen und mobile Terminals für neue und attraktive Dienste an. Das Applikationen Portfolio der Alcatel unterstützt und erhöht den Wert von Telekomnetzen. Die Open Service Delivery Engine von Alcatel ist das ideale Applikationsumfeld, basierend auf der nächsten Generation von IN und J2EE Technologie. Es ermöglicht die Einführung einer breiten Palette von Applikationen wie Netzwerk-Proxies, WAP oder SMS Gateways, Messaging Lösungen wie UMS oder MMS, 0800 und 0900 Dienste, mobile oder Festnetz VPN Lösungen und eine komplette und konvergente Echtzeit-Zahlungskette.
Die UMTS Lösungen von ALcatel sind heute bereits Realität, mit mehr als 20 UMTS Pilotnetzen, die von Alcatel in Europa und Asien geliefert wurden. Evolium SAS, das Alcatel-Fujitsu Joint Venture, liefert eine mobile Infrastruktur, die 3GPP kompatibel und im Feld bewährt ist und auf den 3G-Technologie-erfahrungen in Japan aufbaut.

Rückfragen & Kontakt:

Alcatel Austria AG, Scheydgasse 41, 1210 Wien
Dr. Anton Bum, Director Communications
Tel.: 01/27722-5444
mailto: anton.bum@alcatel.at, Internet: http://www.alcatel.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ALC0007