ÖAMTC: Neuerlich Unfall auf der A 23

Ein Schwerverletzter bei Kollision am Altmannsdorfer Ast

Wien (ÖAMTC-Presse) - Nach dem Unfall von Mittwochfrüh war die A 23 in den Vormittagsstunden neuerlich Schauplatz eines Verkehrsunfalls. Nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale prallte der 30-jährige Markus S. aus Wien aus noch ungeklärte Ursache gegen 8:30 Uhr gegen einen Lkw, der Richtung Altmannsdorfer Straße unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralles verkeilte sich das Fahrzeug des Wieners unter dem Lastwagen. Der 30-jährige erlitt schwere Verletzungen am Kopf und an den Beinen. Nach Erstversorgung vor Ort durch die Wiener Rettung wurde der Mann mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins AKH geflogen. Der Lenker des Schwerfahrzeuges blieb unverletzt.

Der Altmannsdorfer Ast war während der Bergearbeiten gesperrt. Laut ÖAMTC kam es zu umfangreichen Stauungen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale /We
02.04.2003

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002