Herzanfall beim Tennisspielen - der Defi rettet Leben!

Maria Enzersdorf (OTS) - Nach einem Kollaps auf dem Tennisplatz
des Bundessportzentrums in der Südstadt (Bezirk Mödling) wurde bei einem 63-jährigen Patienten ein Herz-Kreislaufstillstand festgestellt - durch den sofortigen Einsatz des Defi's war der Patient bereits beim Abtransport durch den Notarzt-Hubschrauber Christophorus 3 wieder bei Bewusstsein.

Der 63-jährige Südstädter brach nach dem Tennisspielen vor den Augen seiner Mitspieler, die sofort das Rote Kreuz zur Hilfe gerufen haben, zusammen. Die Rotkreuz-Rettungssanitäter aus Mödling waren binnen drei Minuten vor Ort und erkannten sofort den lebensgefährlichen Zustand. Der 63-jährige Mann hatte keine Kreislaufzeichen mehr.

Bis zum Eintreffen des nachalarmierten Notarzt-Hubschraubers Christophorus 3 unterstützten die Rotkreuz-Rettungssanitäter die Wiederbelebung mit dem Defi. Der zweite Elektroschock war lebensrettend. Noch vor der Landung des Hubschraubers bewegte sich der Mann wieder - beim Abtransport in das Krankenhaus Wiener Neustadt war der 63-jährige Niederösterreicher bei vollem Bewusstsein.

Für einen seiner Sportkollegen waren diese Erlebnisse zu viel - er kollabierte schockiert und musste vom Notarzt mit kreislaufstabilisierenden Mitteln behandelt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Georg Palfalvi
Österreichisches Rotes Kreuz
Landesverband Niederösterreich
Franz-Zant-Allee 3-5
3430 Tulln
MedienHOTLINE (0-24): +43 2272 604 66

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001