Vorarlbergs Abfallentsorger gehören zu den Besten Europas

Betriebsbesuche von LSth Egger

Bregenz (VLK) – Als neuer Abfallwirtschaftsreferent
besuchte Landesstatthalter Dieter Egger kürzlich die Hubert
Häusle GesmbH & Co KG und die Loacker Recycling GmbH. Seit
vielen Jahren zählen diese Unternehmensgruppen zu den
führenden Entsorgungsbetrieben in Vorarlberg. Beide
Unternehmen setzen auf Umweltschutz auf höchstem Niveau
aber auch optimale Wirtschaftlichkeit. ****

Beeindruckt zeigte sich Egger von der Vielfalt der Dienstleistungen des Abfallwirtschaftszentrums Königswiesen
in Lustenau/Fußach. So bietet Häusle nicht nur die Abholung
des Abfalls, sondern auch Sortierung, Wiederverwertung und Deponierung. So werden etwa Bioabfälle zu hochwertiger Erde verarbeitet, Kunststoffe zu wertvollen Pellets zur
thermischen und stofflichen Nutzung. Das Know-how rund um
diese Tätigkeiten wird weltweit geschätzt.

Aber auch Dienstleistungen von der Kanalsanierung bis
zur Baustellenreinigung gehören zum Angebot. Was die Restabfalldeponie anbelangt, so verfügt Häusle über
modernste Umwelt- und Sicherheitsstandards. Egger: "So
werden nicht nur die Sickerwässer nach neuestem Stand der
Technik gesammelt und vorbehandelt sondern die Deponiegase
in einem Blockheizkraftwerk zu Strom verarbeitet."

Die Firma Loacker besteht seit 1886 und bietet über 150 Mitarbeitern im mittleren Rheintal Arbeit. Egger zeigte
sich vor allem begeistert vom modernen Fuhrpark, der vollelektronischen Disposition sowie von der neuen Papiersortieranlage. Aber auch für die Sammlung bzw.
Aufarbeitung von Alteisen, Metallen, Glas, Abfallholz,
Abbrüchen, Elektronikschrott und vieles mehr bietet Loacker
eine umfassende Entsorgungslogistik. Daneben ist das
Unternehmen auch in der Vermietung von Büro-, Lager- oder Kühl-Containern tätig.

Zusammen mit den Geschäftsführern Michael Loacker
(Loacker Recycling) und Christoph Branner (Peter Branner
GmbH & Co KG) besuchte Egger auch die Kompostieranlage der
Firma Branner in Sulz-Röthis und die
Abfallverwertungsanlage Oberland (vormals AVO, nunmehr
Loacker Recycling GmbH) in Feldkirch.
(bl/gw/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006