Zum Inhalt springen

Stummvoll: Überdurchschnittliches Wachstum im europäischen Vergleich

Panikmache der SPÖ, Reformen der Regierung würden kein Wachstum zulassen, widerlegt

Wien, 28. März 2003 (ÖVP-PK) "Im europäischen Vergleich liegen wir beim realen Wirtschaftswachstum gut", sagte heute, Freitag, ÖVP-Budgetsprecher Dr. Günther Stummvoll zur jüngsten WIFO- und IHS-Wirtschaftsprognose. Bereits 2002 sei man mit einem Prozent Wachstum über dem EU-Durchschnitt gelegen. "Damit haben wir endgültig bewiesen, dass auch bei umfangreichen Strukturreformen Wirtschaftswachstum möglich ist", so Stummvoll. Die immer wiederkehrende "Panikmache der SPÖ, die Reformen der Regierung würden kein Wachstum zulassen", sei also eindeutig widerlegt. Auch die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs habe sich gesteigert. "Wir haben entscheidende Marktanteile am Weltmarkt erobert. Erstmals nach vielen Jahrzehnten hatten wir im Vorjahr eine aktive Handelsbilanz, das heißt, die Exporte waren höher als die Importe", sagte Stummvoll. ****

Die beiden Wirtschaftsforschungsinstitute Wifo und IHS würden die positive Wirkung der Maßnahmen in den letzten Jahren bestätigen. "Unser Konjunkturpaket greift", sagte der ÖVP-Budgetsprecher. Vor allem Ende 2003 werde das durch steigende Investitionen besonders spürbar werden.

Auch die Budgetpolitik der Bundesregierung werde von den Wirtschaftsforschungsinstituten positiv bewertet. "Man sieht ganz klar: In Deutschland hat die rot-grüne Regierung ihr Pulver bereits verschossen. Wir sind für Krisenfälle gerüstet und können auch in konjunkturiell schwachen Zeiten gegensteuern", schloss Stummvoll.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004