Zum Inhalt springen

SPÖ Kärnten lehnt Anhebung der Feuerschutzsteuer ab

Ambrozy: "Neue Belastungen undenkbar"

Klagenfurt (SP-KTN) - Die Kärntner Sozialdemokraten lehnen den Vorschlag von ÖVP-Obmann Georg Wurmitzer, die Feuersteuer anzuheben, kategorisch ab. "Der ÖVP fallen von Bundes- bis auf Landesebene nur Belastungen für die Bevölkerung ein, da gehen wir von der SPÖ keinesfalls mit", sagte SP-Chef LHStv. Peter Ambrozy in einer ersten Stellungnahme. Kärnten brauche wirtschaftliche Impulse und keinesfalls neue Belastungen. "Wurmitzer soll sich lieber bei seinen KollegInnen von der Bundespartei dafür einsetzen, dass die Kärntnerinnen und Kärntner möglichst schnell steuerlich entlastet werden und nicht umgekehrt", so Ambrozy abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463- 577 88 76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002