Zum Inhalt springen

Fünf Jahre TW1: Ein Grund zum Feiern

Wien (OTS) - Österreichs erster Spartensender des ORF und der Sitour Gruppe hat Geburtstag: Am Donnerstag, dem 27. März 2003, feierte TW1 im Wiener Palais Pallavicini mit viel Prominenz aus Medien, Kultur und Wirtschaft sein fünftes Sendejahr. Zum Jahreswechsel 1997/98 ging TW1 erstmals unverschlüsselt und europaweit auf Sendung und entwickelte sich seither positiv. Unter den Gratulanten waren u.a. ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner, Kaufmännischer Direkter des ORF Dr. Alexander Wrabetz, ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler, Intendant Prof. Harald Serafin und der Ex-ORF-Generalintendant Teddy Podgorski.

Der Vorschlag von Prof. Peter Schröcksnadel, aus dem Wetterpanorama auf ORF 2 mit Beiträgen aus Tourismus und umfassender Wetterinformation einen eigenen Sender, eben TW1, zu machen, wurde vom damaligen ORF-Generalintendanten Gerhard Zeiler positiv aufgenommen. Der Salzburger Landesintendant Friedrich Urban, der auch das Wetterpanorama beim ORF eingeführt hatte, wurde mit diesem Projekt beauftragt und erstellte mit der späteren Prokuristin und Programmleiterin Mag. Manuela Strihavka das Senderkonzept. Beide waren für die Realisierung verantwortlich.

Die Redaktion wurde in einem ehemaligen Mittelwelle-Sendergebäude in Salzburg eingerichtet, die Sendeabwicklung im regionalen Techno Z in Pfarrwerfen. In diesem ist auch die Firma feratel media technologies AG, die von Anfang an die Vermarktung von TW1 übernommen hat, angesiedelt.

In den ersten beiden Jahren wurde die Wetterinformation moderiert, dazu kamen Video-Specials aus dem Tourismusbereich und natürlich Live-Panoramakameras. Die Moderation der Wetterinfo wurde gegen ein breiter gefächertes Angebot an stündlich erneuertem Spezialwetter eingetauscht.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich das Programmangebot von TW1 vervielfacht. Im Jahr 2000 wurde mit einer eigenen Sportfläche, die von der ORF-Sportredaktion produziert wird, ein weiterer Schritt in Richtung "Freizeitsender - TV à la carte" gesetzt. Die Bandbreite des Sportangebots reicht von Magazinen bis zu Live-Übertragungen.

Der weitere Programmausbau erfolgte in allen Freizeitbereichen und vor allem auch mit Magazinen an fixen Sendeplätzen: Von A wie Ab & Raus, Artcorner, ATP Tennis Magazin, Aufgegabelt in Österreich, Bergauf, Besser Reisen, Bingo, Business Austria, Drehscheibe, Drehzahl, Einsteigen bitte, FAB-Magazin, Frau TV, Happy Life, Hechtsprung, Hello Austria Hello Vienna, Holidee Reisetipps, Kart-1-one, über L wie Lächeln gewinnt, Lebenslust, Live dabei, Klingendes Österreich, Medizin Aktuell, Mitten im Leben, Neun mal Österreich, Pferd-TV, Rapportagen, Sky & Fly, Seiteneinsteiger.com, Sonniges Burgenland, Tee-Time, Touri unterwegs, Tourismusreport, Volume, Wellness & More, YES Young extreme sports, bis zu Z wie Zeitreisen.

Die Entwicklung der Mediadaten

Die Entwicklung der Mediadaten ging - trotz gleichbleibender Reichweite - mit dem Programmausbau konform: Waren es im Jahr 1998 durchschnittlich 36.000 Zuseher pro Tag in Österreich, so steigerte sich die durchschnittliche Tagesreichweite auf 90.000 Zuseher im Jahr 2002. Mit bis zu 0,5 Prozent Marktanteil hat sich TW1 im guten Mittelfeld der Spartensender in Österreich etabliert. Die Mediadaten sind derzeit nur für Österreich verfügbar.

In Österreich kann TW1 von mehr als 1,2 Millionen Haushalten via Kabel und Digitalsatellit empfangen werden, europaweit sind es mehr als 13 Millionen Haushalte.

Die Vermarktung von TW1 wird über drei Schienen wahrgenommen

Vom Start weg vermarktet feratel media technologies AG den Tourismus- und den gesamten Freizeitbereich. Die ORF-Sportsendungen betreut die ORF-Enterprise und seit Dezember 2002 besteht eine Kooperation mit IPA Plus für die klassische Werbung.

Die wirtschaftliche Unternehmensstruktur, das erweiterte Programmangebot und die engagierte Vertriebsmannschaft tragen dazu bei, dass TW1 im Jahr 2002 positiv bilanzieren konnte.

In den nächsten Jahren wird das Programm quantitativ und qualitativ weiter ausgebaut. Die Positionierung von TW1 soll durch Marketing in der Öffentlichkeit und bei den Agenturen verstärkt werden.

Die beiden Geschäftsführer - Dr. Markus Schröcksnadel und Friedrich Urban - freuen sich mit dem Team und den Gesellschaftern über den Erfolg und sind zuversichtlich, dass die künftige Entwicklung weiter sonnig verlaufen wird.

Die Ausstrahlung von TW1 erfolgt unverschlüsselt und gebührenfrei - europaweit. Der Empfang erfolgt direkt über Satellit Astra digital mit einem Digitalreceiver, über Kabel sowie weltweit über Internet unter http://www.tw1.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Eva Maderbacher
(01) 87878 - DW 14158
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003