Zum Inhalt springen

VP-Parzer: 6. Donauquerung für Lebensqualität unerlässlich

Wien (VP-Klub): "Die Verkehrsinfrastruktur hat besonders im
Raum Donaustadt mit dem Bevölkerungszuwachs in den letzten Jahren nicht Schritt halten können, was eine rasche Entscheidung um die Nordostumfahrung Wiens erfordert. Dies muss aber jetzt geschehen und nicht erst im Jahr 2010 oder 2015. Ich erwarte mir hier einen schnellen Beschluss seitens der Stadtregierung, weil dieser Zustand für die Bevölkerung auf Dauer unerträglich ist und mit jedem Tag schlimmer wird", betonte der Gemeinderat und Bezirksparteiobmann der ÖVP-Donaustadt, Robert Parzer, anlässlich des heutigen Gemeinderates in der aktuellen Stunde.****

Im 21. und 22. Bezirk ist die Bevölkerung in den letzten 10 Jahren um etwa 38% angewachsen und wird in den nächsten 10 Jahren laut SUPer NOW um ca. 20% anwachsen. Dies betrifft in erster Linie den Bezirk Donaustadt, wo zahlreiche Jungfamilien eine höhere Lebensqualität gesucht und auch gefunden haben. Dies wird aber jetzt durch das vermehrte Verkehraufkommen immer mehr in Mitleidenschaft gezogen, worunter vor allem die Kinder zu leiden haben. Natürlich muss auch der öffentliche Verkehr, das betrifft vor allem den Ausbau der U-Bahnnetze, weiter forciert werden. Schon der ehemalige Planungs-Stadtrat Görg hat mit dem Ausbau der U1 und U2 wichtige Maßnahmen in diese Richtung gesetzt.

Die Diskussion um die Nordostumfahrung müsse stärker an die Öffentlichkeit getragen werden, um der Bevölkerung das Misstrauen zu nehmen. Deswegen findet am 7. April eine von der SUPer NOW initiierte Informationsveranstaltung zu diesem Thema statt, an der auch Gemeinderat Parzer teilnehmen wird. "Die langwierige Diskussion über die Kostenfrage ist für die Bevölkerung nicht vorrangig, primär müssen endlich Taten gesetzt werden. Dabei muss auf die Bedürfnisse der Bewohner Rücksicht genommen werden", betonte Parzer abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002