Zum Inhalt springen

Wien-Tourismus trotzt weltpolitischem Gegenwind

Mit geballtem Marketing

Wien (OTS) - Die aktuelle weltpolitische Lage hemmt den internationalen Tourismus, und man weiß nicht, wie lange noch. Der Wien-Tourismus hat sich schon bei der Planung seines heurigen Budgets für diesen Fall gerüstet und kann mit geballtem Marketing gegensteuern: Allein in den Monaten April und Mai sorgen Insertionen in 25 Millionen Zeitungsexemplaren, gut zwei Dutzend verkaufsfördernde Aktionen in 12 Ländern sowie eine intensive Einladungspolitik gegenüber den Auslandsmedien dafür, dass Wien international dem Publikum und der Reiseindustrie besonders stark präsentiert wird.****

Der Werbeeinsatz erfolgt hauptsächlich in Europa, wo in prominenten Zeitungen und Zeitschriften Österreichs, Deutschlands, der Schweiz, Italiens, Frankreichs, Tschechiens und Polens inseriert wird, doch auch die USA werden keineswegs ausgespart. In Europa weist die Werbung mit witzigen Slogans auf Kulturevents hin - von den Festwochen ("5 ½ Wochen: Tun Sie’s.") bis zur Ausstellung über Kaiser Ferdinand I. im Kunsthistorischen Museum ("Alter schützt vor Schönheit nicht.") - und auf Genuss und Unterhaltung im Grünen - etwa auf der Donauinsel samt ihrem Fest ("Reif für die Insel?") oder im Prater ("Stellen Sie Ihr Leben auf den Kopf."). In Amerika präsentieren sich Wien, Amsterdam und Berlin mit dem "Travel + Leisure Magazine" als "coolcapitals*".

Dem deutschen Fernsehpublikum wird Wien demnächst besonders schmackhaft gemacht: Das ZDF-Sonntagskonzert wird am Ostersonntag (20.4.) zu Mittag rund 1,5 Millionen deutschen Zusehern Klassik-Hits aus Wien mit Bildern von den schönsten Seiten der Stadt servieren. Gemeinsam mit der Stadt Wien unterstützt der Wien-Tourismus den am 29. Mai im Hauptabendprogramm der ARD vor rund 5 Millionen Sehern laufenden, 45-minütigen Film "Mein Wien", in dem Peter Kraus durch seine Geburtsstadt führt.

Vom Auftritt bei internationalen Messen bis zur Recherchehilfe für Journalisten in Wien

Verkaufsfördernde Aktionen im April und Mai umfassen gut zwei Dutzend Einsätze in 12 Märkten: Dazu gehören Auftritte auf sehr bedeutenden Tourismusmessen in Italien (BMT Neapel, größte Fachmesse Süditaliens), der GUS (UITT Kiew, größte Tourismusmesse der Ukraine), und den Vereinigten Arabischen Emiraten (ATM Dubai, wichtigste Fachmesse für die Golfstaaten und den Mittleren Osten). Workshops für Reisebüroangestellte werden abgehalten in Deutschland, Großbritannien, der GUS, Tschechien, Slowenien und in Wien, wo der deutsche Reiseveranstalter DERTOUR Produktschulung für rund 120 Leute durchführen lässt. Spezielle Präsentationen stehen auf dem Einsatzplan in Stuttgart, München, Zürich, Budapest, in vier toskanischen und einigen süditalienischen Städten sowie in Sizilien. Die USA werden auch im Markt-Management nicht vernachlässigt: Wien, Berlin, Dresden, München, Salzburg, Prag und Budapest haben sich zusammengeschlossen und präsentieren sich als "7 Stars of Central Europe" vor amerikanischen Reiseveranstaltern und Medien.

Zusätzlich ist der Wien-Tourismus in den kommenden zwei Monaten Gastgeber für rund 20 Studiengruppen von Wien-Verkäufern aus zehn Ländern, und sein Auslandsmedien-Management betreut in diesem Zeitraum 17 Journalistengruppen von Printmedien aus 14 Ländern, sieben TV-Teams aus sechs Ländern und 31 einzeln anreisende Journalisten aus 11 Ländern. Außerdem gibt es in Birmingham, Edinburgh und Dublin Pressekonferenzen, bei denen Wiens sommerliches Angebot an "Arts & Delights" (Kunst & Genuss) präsentiert wird. (Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wien-Tourismus
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231
schweder@info.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003