Zum Inhalt springen

Techsoft Rand baut neuen Geschäftsbereich "Processware" auf

Linz,Wien (OTS) - Mit dem neuen Geschäftsbereich Processware, der für die Implementierung von Product Lifecycle Management (PLM) in Unternehmen zuständig ist, erweitert Techsoft Rand erneut das Serviceangebot für die Konstruktions- und Fertigungsindustrie.

Um innovative Produkte für globale Märkten zu entwickeln, ist CAD-Technologie zunehmend nur noch Bestandteil eines übergreifenden Konzeptes. Product Lifecycle Management (PLM) macht Produktdaten über den gesamten Lebenszyklus nutzbar und verbessert die Abläufe zwischen Entwicklung, Kunden und Zuliefer. Bei der konsequenten Einführung von PLM müssen alle Maßnahmen berücksichtigt werden, die konkretes Potenzial für Prozessverbesserung aufweisen.

Grundlage einer Processware-Beratung bildet ein Referenzmodell mit sieben Teilbereichen für die Erfassung und Bewertung des Ist-Zustandes. Analyisert werden die Bereiche IT-Technologie, Mitarbeiter-KnowHow, Modellierung, Datenmanagement, Optimierung, Prozessketten und Automatisierung. Auf dieser Basis werden der Reifegrad der Teilbereiche ermittelt, Verbesserungspotentiale aufgezeigt und ein gezielter Maßnahmenplan für das jeweilige Unternehmen entwickelt.

Processware-Projekte werden ausschließlich von Beratern mit umfassender Industrieerfahrung und fundierter Kenntnis der Technologie durchgeführt. Vordefinierte, ausgearbeitete Beratungsservices, die im Rahmen von Fixpreis-Projekten abgewickelt werden, bieten dem Kunden Entscheidungssicherheit und ein klar definiertes Preis-/Leistungsverhältnis.

"Processware als Produkt wird von Rand Worldwide schon einige Zeit erfolgreich angeboten. Die Kundenfeedbacks sind durchweg positiv. Auch in Östereich haben wir im vergangenen Geschäftsjahr zunehmend mehr Beratungen im Bereich Prozessoptimierung durchgeführt. Dies wird durch den neuen Geschäftsbereich - verbunden mit konkreten Angeboten - jetzt auch systematisch vermarktet." erläutert Bernhard Heinemann, Technischer Leiter des neuen Geschäftsbereichs die Vorgehensweise. "Wir haben das Konzept für den österreichischen Markt adaptiert, um länderspezifischen Besonderheiten optimal abzubilden. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf Produktivitätsberatungen, die für unsere Kunden von größter Bedeutung sind."

Unternehmensprofil Techsoft Rand:

Techsoft Rand betreut seit 1983 mehr als 600 Unternehmen bei der Nutzung von Konstruktions- und Fertigungstechnologie. Als österreichische Marktführer bietet Techsoft Rand Komplettlösungen für die Konstruktions- und Fertigungsindustrie, die den kompletten Prozess von Design, Konstruktionsoptimierung, Produktdatenmanagement, NC-Programmierung und die Fertigungsorganisation unterstützen. Dabei werden Produkte weltweit führender Hersteller (HP, PTC und CoCreate) durch eigenentwickelte Komponenten zu branchenspezifischen Gesamtlösungen ergänzt. Seit 1996 werden die in Linz entwickelten Produkte durch die Konzernmutter Rand auch weltweit vermarktet. Als Business Partner von Hewlett Packard bietet Techsoft Rand den Kunden erstklassige Kompetenz, Beratung und Service als Systemintegrator im IT-Umfeld. Alle erforderlichen Dienstleistungen um eine erfolgreiche Projektumsetzung zu gewährleisten, runden das Angebot ab.

Rückfragen & Kontakt:

PR-Kontakt:
creaPower Drescher & Süß OEG
Andrea Drescher
Tel: +43 (0)7279 8544
andrea.drescher@creapower.com
http://www.creapower.com

Techsoft Rand Technologies GmbH
Bernhard Heinemann
Tel: +43 (0)732 378900-0
bheinemann@techsoft.at
http://www.techsoft.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0002